Vereinsbetreuer werden

Standesgemäß: Judenburg verabschiedet sich mit Kantersieg in die Landesliga

FC Judenburg
Tus Krieglach

FC Judenburg bestätigte noch einmal die herausragende Saisonleistung und holte sich im letzten Ligaspiel einen 6:1-Sieg. Der Spitzenreiter ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen EKRO Tus Krieglach-Fußball einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatte Judenburg einen 2:1-Sieg für sich reklamiert.

Duett

Belohnungs-Zigarre: Kassier Wolfgang "Faschetti" Wölfler & "Fünffach-Torschütze" Markus Zmugg im Freudentaumel.

 

Die Judenburger verstehen erneut zu überzeugen

Wie es sich für einen bereits festestehenden Meister gehört, verabschiedet sich der FC Judenburg mit einem Schützenfest gegen Krieglach in die Landesliga. Dabei im Mittelpunkt des Geschehens steht Markus Zmugg, der gleich fünfmal einnetzt. Damit sichert er sich mit 22 Volltreffern hinter dem Kindberger Florian Hopl den zweiten Platz in der Schützenliste. Das Spiel ist gerade einmal eine Minute alt schon steht es 1:0. Dabei gibt Markus Zmugg seine Visitenkarte erstmals im gegnerischen Tor ab. Was dann nicht wirklich zur Ertüchtigung der Mürztaler beiträgt. Denn die Gach-Truppe lässt Ball und Gegner laufen und markiert in der 16. Minute durch Zmugg bereits das 2:0. Nico Petry verkürzt in der 19. Minute zwar auf 2:1. Der Chef am Platz sind und bleiben aber die Judenburger. Ab geht's in die Halbzeitpause. 

Krieglach steht völlig auf verlorenen Posten

Nach dem Seitenwechsel findet dann der Sturmlauf des Platzherrn seine Fortsetzung. Die Judenburger befinden sich auch am letzten Spieltag noch in hervorragender Spiellaune. So gelingt es noch vier Treffer draufzupacken. Markus Zmugg schnürt dabei noch einen Dreierpack (54., 74., 88.). Aber auch Kapitän Christian Ritzmaier gelangt in der 61. Minute noch zu Torehren - eindeutiger Spielendstand: 6:1. Der FC Judenburg verabschiedet sich damit nach 18-jähriger Abstinenz in die Landesliga. Der TUS Krieglach beendet die Spielzeit 21/22 in der OLN am akzeptablen 6. Tabellenplatz.

Die Bilanzen können sich durchaus sehen lassen

Nach dem letzten Spiel der Saison kann FC Judenburg die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Oberliga Nord feiern. Offensiv reichte in diesem Fußballjahr niemand Judenburg das Wasser. Auch im letzten Match stellte FC Judenburg Treffsicherheit unter Beweis. In der Summe aller Saisonspiele kommt Judenburg auf 89 erzielte Tore. Niederlagen hatten für FC Judenburg im Saisonverlauf Seltenheitswert. Nur fünfmal ging Judenburg punktlos vom Feld. 19-mal holte man die volle Zählerausbeute, zweimal spielte FC Judenburg unentschieden. Mit einem tollen Saisonendspurt zeigte Judenburg, dass man sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele zwölf Punkte.

EKRO Tus Krieglach-Fußball steht zum Abschluss der Saison auf dem sechsten Tabellenplatz. Was für die Gäste bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 13 Siege und fünf Remis stehen acht Pleiten gegenüber. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen machte Tus Krieglach deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

 

Stimme zum Spiel:

Gerald Griessler, Sportlicher Leiter Krieglach:

"Das Spiel war recht gut aber das Ergebnis zu hoch. Unser Einsertormann war beruflich verhindert, der Zweiertormann verletzt und dann hat halt nicht alles so geklappt. Es gibt keine Vorwürfe. Jedenfalls hat die Mannschaft die Saison hervorragend gespielt und ich gratuliere unserem Team. Gleichfalls gratuliere ich Judenburg zum Aufstieg in die Landesliga."

 

Startformationen:

Judenburg: Michael Liebfahrt Bischof, Albin Berisha, Marc Klicnik, Markus Zmugg (K), Kevin Klicnik, Daniel Hirzberger, Alexander Eder, Kevin Krenn, Christian Ritzmaier, Edwin Hodzic, Egzon Reshani

Krieglach: Lukas Pimeshofer - Daniel Aschaber, Philip Schneller, Marcel Petry, Oliver Karlon - Nico Petry, Manuel Holzer - Marco Gfrerer (K), Mag. Herbert Wieger, Manuel Putz, Manuel Maierhofer

Stadion Judenburg, 300 Zuseher, SR: Florian Sabathi

 

Fotocredit: FC Judenburg

© Robert Tafeit

 

Oberliga Nord: FC Judenburg – EKRO Tus Krieglach-Fußball, 6:1 (2:1)

  • 88
    Markus Zmugg 6:1
  • 74
    Markus Zmugg 5:1
  • 61
    Christian Ritzmaier 4:1
  • 54
    Markus Zmugg 3:1
  • 19
    Nico Petry 2:1
  • 16
    Markus Zmugg 2:0
  • 1
    Markus Zmugg 1:0