Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Remis-Kaiser: Aufsteiger St. Peter/Kbg. knöpft auch Rottenmann Punkt ab

Tus St. Peter/Kbg.
SV Rottenmann

Tus Raika St. Peter am Kammersberg spuckte SV Rottenmann in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 3:3-Remis ab. Rottenmann ging als klarer Favorit ins Rennen, wurde dieser Erwartung jedoch nicht gerecht.

OctavianDraghici

Zweifacher Torschütze in St. Peter/Kbg: Octavian Draghici (Rottenmann)

 

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Octavian Draghici sein Team in der siebten Minute. Sandro Jost traf zum 1:1 zugunsten von Tus St. Peter/Kbg. (26.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Christopher Brugger in der 27. Minute. Komfortabel war die Pausenführung von St. Peter/Kbg. nicht, aber immerhin ging der Gastgeber mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen.

Es kommt zu einer turbulenten Schlussphase

In der 60. Minute war Draghici mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Tim Jelenko machte in der 77. Minute das 3:2 von SV Rottenmann perfekt. Kurz vor Ende der Partie war es Franz Stocker, der Tus Raika St. Peter am Kammersberg rettete und per Elfmeter den Ausgleich markierte (87.). Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich Tus St. Peter/Kbg. und Rottenmann mit einem Unentschieden.

St. Peter/Kbg. findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Tus Raika St. Peter am Kammersberg wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Tus St. Peter/Kbg. ist seit vier Spielen unbezwungen.

Mit 17 Punkten aus sieben Partien ist SV Rottenmann noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit 20 geschossenen Toren gehört der Gast offensiv zur Crème de la Crème der Oberliga Nord. Rottenmann ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile fünf Siege und zwei Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich SV Rottenmann selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Am kommenden Samstag trifft St. Peter/Kbg. auf FC Pabst Alko Rb Obdach, Rottenmann spielt tags zuvor gegen ESV St. Michael.

 

Startformationen:

St. Peter/Kbg.: Stefan Kobald - Philipp Reicher, Johannes Schnedl, Harald Feichtner - Mario Reif, Lukas Moser (K), Franz Stocker, Stefan Sigl, Dominik Wassermann - Sandro Jost, Christopher Brugger

SV Rottenmann: Salvador-Miguel Treiber - Luis Trujillo Alday, Oliver Toth, Vasile Tiberiu Chivoiu (K), Adam Jolic - Tim Jelenko, Rok Straus, Marco Felsner, Timotej Dodlek - Octavian Draghici, Richard Lukacs

Josef Leitner Stadion, 200 Zuseher, SR: Agron Ziberi

Fotocredit: www.RIPU-Sportfotos.at 

by: Roo

 

Oberliga Nord: Tus Raika St. Peter am Kammersberg – SV Rottenmann, 3:3 (2:1)

  • 87
    Franz Stocker 3:3
  • 77
    Tim Jelenko 2:3
  • 60
    Octavian Draghici 2:2
  • 27
    Christopher Brugger 2:1
  • 26
    Sandro Jost 1:1
  • 7
    Octavian Draghici 0:1