Hoffnung stirbt zuletzt: Kindberg-Mürzhofen mischt wieder vorne mit

Der FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen zählt zu den eingesessenen Ligavereinen. Zuletzt aber war doch Sand im Getriebe bzw. kämpft man seit der Spielzeit 16/17 darum, den Wiederaufstieg in die höchste steirische Spielklasse zu bewerkstelligen. Dabei waren zwei Vizemeistertitel in der Oberliga Nord zu finden. Aber für den ganz großen Coup sollte es eben noch nicht reichen. Auch aktuell geigen die Mürztaler mit im Konzert der Großen. Mal sehen was dann zu guter Letzt herausschauen wird.

 

Rene Pitter Kindberg

Trainer Rene Pitter sieht durchaus noch die Chance sich in den Titelkampf einzubauen.

 

Ligaportal: Wie ist die Stimmung in der Mannschaft nach der guten Hinrunde?

Trainer Rene Pitter: "Die Stimmung ist natürlich gut, wobei wir nicht ganz zufrieden sind, da durchaus einige Möglichkeiten vorhanden waren, ganz vorne zu stehen. Diese haben wir aber leider ungenützt gelassen."

 

Wie werdet Ihr die Wintervorbereitung anlegen?

"Wir treffen uns seit November einmal die Woche in unserer Sporthalle in Kindberg. Mit dem Training starten wir am 11. Jänner. Die Spieler haben einen Trainingsplan für das Heimprogramm bekommen. Desweiteren werden wir wieder nach Kroatien ins Trainingslager fahren. Damit hoffen wir uns bestmöglich vorzubereiten."

 

Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?

"Diesbezüglich wird sich bei doch etwas mehr bewegen als gedacht. Es wird uns der eine oder andere Spieler berufsbedingt verlassen und wir werden natürlich danach trachten die eine oder andere Lücke wieder zu schließen."

 

Was muss im Frühjahr verbessert werden, um die gesteckten Ziele zu erreichen?

"Wir sind ja nach wie vor vorne mit dabei. Wir müssen einfach sehen das wir die Spiele die wir dominiert haben bzw. unsere Chancen nicht genutzt haben, dann auch gewinnen. Und natürlich dabei versuchen die direkten Konkurrenten zu besiegen."

 

Wie schätzen Sie die Tabellensituation ein, wer wird am Ende die Nase vorne haben?

"Es ist ja nach wie vor alles eng beinander. Es haben alle 5 Teams da vorne die Chance Meister zu werden. Ich hoffe natürlich das wir da bis zum Schluss dabei sind."

 

Welche Teams haben Sie besonders überrascht?

"Große Überraschungen gibt es eigentlich nicht. Aber ich hoffe natürlich für unsere Region das sich Krieglach in der Liga halten wird."

 

Welchen Tabellenplatz haben Sie für Ihre Mannschaft ins Auge gefasst?

"Wir haben uns vor der Meisterschaft das Ziel gesetzt unter die ersten 3 zu kommen. Daran hat sich nichts geändert."

 

Fotocredit: FC Kindberg-Mürzhofen

by: Roo

 


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter