Hartberg gewinnt Derby gegen Pöllau vor 400 Leuten

altaltZweites Spiel im Frühjahr, zweiter Sieg: Die Amateurmannschaft des TSV Hartberg empfing am Samstagnachmittag im Derby den TSV Pöllau und setzte sich mit 2:0 durch. Der Sieg ist verdient, auch wenn man für die endgültige Entscheidung erst sehr spät sorgen konnte. Für die Tore sorgten Stefan Schögl und Michael Noll. Damit bestätigen die Mannen von Trainer Franz Josef Fuchs das 4:1 von vor einer Woche gegen Sonnhofen und verbessern sich in der Tabelle der steirischen Oberliga Süd-Ost um zwei Plätze. Man ist jetzt Siebenter und rückt Pöllau auf die Pelle. 

Hartberg geht in Führung

Die Hartberger finden gleich gut in die Partie und setzen den Gegner unter Druck. Man ist das spielstärkere Team und kommt auch gleich zu einer Tormöglichkeit, die man allerdings nicht nutzt. In der zwölften Spielminute ist es dann aber so weit. Stefan Schögl trifft nach einem Freistoß per Kopf zum verdienten 1:0 für die Heimischen. Mit der Führung im Rücken sorgt man weiterhin für Druck, kann aber nicht gleich nachlegen. So kommen auch die Pöllauer besser ins Spiel, aber nicht zwingend vor das gegnerische Tor. Mehr als die eine oder andere Halbchance ist nicht drin. So vergeht die erste halbe Stunde und Hartberg bleibt in Führung. Dann werden die Hartberger wieder stärker, können aber weiter nicht nachlegen - diesmal trotz der einen oder anderen Möglichkeit. Kurz darauf geht es mit dern knappen Führung auch in die Kabinen. 

Gelb-Rote Karte für Karner

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Hartberg ist spritziger, Pöllau wirkt im Vergleich behebig. Das liegt wohl auch daran, dass die Pöllauer unter der Woche kein vernünftiges Training abhalten konnte. So verlief auch die zweite Halbzeit mit besseren Szenen der Hausherren. In der 76. Minute schöpfen die Gäste aber noch einmal Hoffnung, als Marcus Karner die Gelb-Rote Karte kassiert und Pöllau für die Schlussphase mit einem Mann mehr auf dem Platz ist. Die Truppe von Trainer Johannes Sauhammel wirft dann alles nach vorne, doch anstatt selbst den Ausgleich zu erzielen, wird man ausgekontert. Michael Noll nutzt seine Chance zwei Minuten vor dem Schlusspfiff. 

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter