Großkampftag in Weiz! Zwei Spiele an einem Abend

altIn Weiz finden heute gleich zwei Nachtragsspiele im Erwachsenenfußball statt. Um 18 Uhr gibt es im Weizer Stadion das Spiel zwischen der ersten Kampfmannschaft der Weizer in der Landesliga gegen den SV Frohnleiten und gleich im Anschluss folgt das Spiel der zweiten Kampfmannschaft in der Oberliga Süd-Ost gegen den SV Pischelsdorf. Das Ziel des Verein scheint klar: Zwei Siege und jeweils wichtige drei Punkte. Aber wie schaut es wirklich aus?

altEinmal Favorit

In der Landesliga sind die Oststeirer von Trainer Christian Ilzer zweifellos der Favorit. Darüber besteht kein Zweifel. Daran ändert auch die furcheinflößende Bilanz der Frohnleitener nichts, die vor einer Woche nach Monaten des Erfolge erstmals wieder eine Niederlage einstecken mussten. Weiz hat auch keine andere Wahl, als das Spiel auf Sieg auszulegen. Lafnitz legte am Wochenende vor, Weiz muss nachziehen, will man nicht ins Hintertreffen geraten. Coach Ilzer warnt allerdings vor den Gästen. "Das ist eine sehr starke Mannschaft und ein sehr unangenehmer Gegner. Sie haben mit Isenburg den wohl besten Mann der Liga auf seiner Position. Im Sturm gibt es einen Wallner als Torjäger. Wir müssen höllisch aufpassen und wenn jemand glaubt, das 80 Prozent reichen, der wird sich täuschen." 

altEinmal Außenseiter

Etwas anders sieht es in der Oberliga Süd-Ost aus. Die Zweier der Oststeirer ist gegen Pischelsdorf krasser Außenseiter. PIschelsdorf ist der Gnas-Jäger Nummer 1 und wird auch wenn man im Siemens Energy Stadion spielt, dementsprechend auftreten. Für beide Teams ist es kurioserweise die erste Partie im Frühjahr. Pöllau und Sonnhofen haben im Vergleich bereits drei Spiele in der Rückrunde in den Beinen. 

Es ist übrigens das erste Mal in der Geschiche der Fall, dass in Weiz zwei Kampfmannschaftsspiel an einem Abend ausgetragen werden. Der Platz ist bereit. 

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?