Gnas gibt Antwort auf "turbulente Woche" und gewinnt gegen Fehring

altaltAm Dienstagabend kam es in der steirischen Oberliga Süd-Ost im Nachtrag der 15. Runde zum Duell zwischen Herbstmeister SV Gnas und dem UFC Fehring. Am Ende setzten sich die Gnaser vor eigenem Publikum verdient mit 2:0 durch. Für die beiden Tore sorgten Raphael Kniewallner und Daniel Haas. Es war gleichzeitig die erste Partie unter Neo-Trainer Christian Puntigam. Die Premiere glückte. Damit steht Gnas jetzt bei 36 Punkten weiter an der ersten Tabellenstelle. 

Blitzstart der Hausherren

Die Partie beginnt ganz nach Wunsch der Hausherren. Nach wenigen Sekunden steht es nämlich 1:0. Ein Angriff über die Seite führt zu einem Einwurf, der wird verlängert und plötzlich steht Raphael Kniewallner allleine im Strafraum und braucht das Leder nur mehr über die Linie zu drücken. Mit Führung im Rücken tut sich Gnas leicht, kann aber nicht nachlegen. Der Boden verhindert generell ein gutes Fußballspiel. Fehring riskiert, wird aber nicht zwingend. Beide Teams sind bemüht, doch man kommt einfach nicht in die Gefahrenzone. Die beste Chancen haben die Fehringer, aber Goalie Alexander Roth ist zur Stelle. Als alle bereits mit 1:0 zur Pause rechnen, steht es 2:0. Nach einer Flanke von der linken Seite Matthias Schadler kommt Daniel Haas zum Ball und der schießt aus kurzer Distanz ein. Dann geht es in die Kabinen. 

Keine Tore mehr

Im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spiel. Gnas verwaltet die Führung und lässt Fehring spielen. Die Fehringer Gäste reagieren mit Einwechslungen, doch Veränderung zieht das keine nach sich. Der UFC kämpft und rackert, doch das Leder will nicht ins Tor, ja nicht einmal in die Gefahrenzone. Gnas steht gut und spielt auf Konter. Allerdings gelingt auch den Gnasern kein Treffer mehr. So beendet Schiedsrichter Klaus Brunner das Spiel nach etwas mehr als 90 Minuten und Gnas jubelt. 

Andreas Zach (Sportlicher Leiter Gnas): "Der Sieg heute war sehr wichtig. Wir haben eine turbulente Woche hinter uns. Wir haben heute die Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Ein Tor in der ersten Minute wirft einen natürlich nach vorne. Ich hoffe, dass wir diesen Sieg bestätigen können."

von Redaktion