Gnas nach 2:0 in Pöllau alleiniger Tabellenführer

altaltEin "vital win"! Davon würden die Engländer im Falle des 2:0-Erfolges von Herbstmeister Gnas in der 18. Runde der steirischen Oberliga Süd-Ost sprechen. Die Truppe von Neo-Trainer Christian Puntigam konnte sich am Freitagabend beim TSV Pöllau mit 2:0 durchsetzen. Es ist der erste Sieg in Pöllau seit Jahrzehnten und durch die Niederlage von Pischelsdorf in Bad Gleichenberg führen die Gnaser die Tabelle jetzt mit drei Punkten Vorsprung auf den SVP an. Für die beiden Tore von Gnas sorgten Daniel Haas und Andreas Lackner in der zweiten Halbzeit. Der Knackpunkt im Spiel war wohl die Gelb-Rote Karte von Pöllaus Benedikt Gesslbauer knapp vor der Pause. 

Keine Tore, aber dafür Gelb-Rot

Das Spiel beginnt flott. Beide Mannschaften spielen nach vorne und bemüht auf. In der 15. Minute die erste Möglichkeit für den TSV Pöllau: Richard Deibel zieht ab, doch der Schuss bereitet Goalie Alexander Roth keinerlei probleme. Auf der anderen Seite hat Gnas Pech, als ein Schuss von Rene Obendrauf nur an die Stange geht. Es ist weiterhin eine gefällige Partie vor 400 Zuschauern. Pöllau versteckt sich nicht. Daniel Jokesch wird genauso einmal gefährlich wie zwei Eckbaälle der Hausherren. Dann eine dumme Aktion von Benedikt Gesslbauer: Der Pöllauer kassiert innerhalb von zwei Minuten die Ampelkarte und durfte frühzeitig duschen gehen. Damit sind die Gnaser jetzt mehr als eine Halbzeit lang mit einem Mann weniger. Zwei Gnas-Chancen später geht es in die Kabinen.

Gnas nutzt Überzahlspiel

im zweiten Durchgang gibt Gnas dann Gas. Pöllau wird müde, wobei ein Schuss von Stefan Klenner von Tormann Tomislav Miljkovic keine Probleme darstellt. Das Spielgeschehen verlagerte sich in Folge zusehends in die Hälfte der Gastgeber. Pöllau spielt jetzt auf Konter und wird auch zwei Mal in dieser Phase brandgefährlich, Goalie Roth bleibt aber im Bilde. Dann ist es aber für Gnas so weit: Bei einem Schuss von Daniel Haas ist Schlussmann Miljkovic noch auf dem Posten, aber in der 62. Minute steht es 1:0 für den Herbstmeister. Matthias Schadler bringt einen Eckball zur Mitte, Rene Obendrauf köpfelte den Ball Richtung langes Eck, dort stand Daniel Haas, der mit einem weiteren Kopfball die Führung für Gnas besorgen kann. Jetzt haben die Gäste das Spiel im Griff und in der 77. Minute folgt die Entscheidung. Andreas Lackners Schuss aus 20 Metern wird für den Pöllau-Goalie unhaltbar abgefälscht und es steht 2:0. In Folge werfen die Pöllauer zwar noch einmal alles nach vorne, aber Gnas spielt die drei Punkte kontrolliert nachhause. 

Andreas Zach (Sportlicher Leiter Gnas): "Ich bin natürlich zufrieden. Ich kann mich nicht an einen Sieg in Pöllau erinneren. Allein deswegen bin ich glücklich. Das zeigt, dass wir jetzt auch die Schlüsselspiele gewinnen. Jetzt müssen wir aber weitermachen. Nächste Woche kommt es zum Showdown."

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter