Frannach überrascht St. Margarethen und holt ersten Sieg im Frühjahr

altaltWer hätte sich das gedacht?! Ausgerechnet im Auswärtsspiel gelang der SU Frannach am Sonntagnachmittag der ersten Punktegewinn. Die Mannschaft von Trainer Hannes Derler gewann in St. Margarethen an der Raab letztlich verdient mit 2:0. Für die beiden Tore jeweils in der ersten und zweiten Halbzeit sorgten Benedikt Hofmann-Wellenhof und Uros Veselic. Damit haben die Frannacher jetzt sieben Punkte auf dem Konto. Der Klassenerhalt in der steirischen Oberliga Süd-Ost ist wohl weiterhin unrealistisch, aber zumindest muss der Verein jetzt erstmals in der Rückrunde Siegprämien ausbezahlen.  

Führung für Frannach

Dabei finden die Heimischen besser in die Partie als Frannach. Die Gastgeber setzen das Tabellenschlusslicht mit gefährlichen hohen Bällen auf Gerald Prutsch durchaus unter Druck. Prutsch ist auch der, der die erste Chance für die Margarethener, die zuletzt in Weiz als Verlierer vom Platz gingen, vorfindet, aber aus guter Position vergibt. Meistens hat Markus Leeb den großgewachsenen Offensivmann aber im Griff. In der 28. Minute steht es dann aber 1:0 für die Gäste. Christoph Fedl macht den idealen Pass auf Uros Veselic und dieser lässt Goalie Harald Zeiler keine Chance. Kurz vor der Pause haben die Frannacher eine weitere gute Gelegenheit, bringen den Ball diesmal aber nicht im Tor unter. Hoffentlich rächt sich das nicht. Kurz darauf geht es in die Pause. 

Entscheidung in Nachspielzeit

Im zweiten Durchgang ist es dann beinahe so weit: Einmal hat Frannach Glück. Das Leder geht ins Außennetz. St. Margarethen gibt sich jedenfalls nicht geschlagen. Die Auswärtspleite von unter der Woche tut noch immer weh. Davor war man immerhin sehr erfolgreich. So werden die Heimischen von Trainer Manfred Fuchs immer offensiver und riskieren. Frannach spielt jetzt auf Konter. Zuerst kann man diese zwar nicht konsequent zu Ende - einmal scheitert man auch nur knapp an der Latte - spielen, doch in der Nachspielzeit gelingt es. Aber der Reihe nach. Margarethen findet weitere Halbchancen vor, kommt aber nicht zwingend vor das Tor von Gernot Lechner. So geht es in die Nachspielzeit und dann können die Frannacher die Partie entscheiden. Veselic spielt Hofmann-Wellenhof frei und der überhebt Goalie Zeller zum 2:0. Augenblicke darauf ist das Match vorrüber. 

Christoph Scherr (Sektionsleiter Franach): "Auch wenn es weiter nicht gut ausschaut, sind wir froh, dass es mit diesem Sieg geklappt hat. Die Mannschaft hat sich Punkte schon öfter verdient gehabt, aber wurde nicht belohnt. Heute hat der Einsatz Früchte getragen."

von Redaktion

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter