Oberliga Süd-Ost

Nach Eklat: Feldbachs Pösendorfer rechnet mit Ex-Spielern ab

Der SV Feldbach beendete die Hinrunde in der Oberliga Süd-Ost Steiermark auf dem neunter Tabellenplatz. Damit dürfte man nicht zufrieden sein. Man konnte nur 15 Punkte holen. Zudem gab es im Herbst einen Eklat mit Spielern, die nicht mehr antraten. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Rene Pösendorfer, den Goalie der Feldbacher. Wir baten ihn zum Interview und wollten von ihm wissen, wie die Vorbereitung verläuft, wie die Ziele für die Rückrunde aussehen und was im Herbst nicht nach Wunsch gelaufen ist. 

LIGAPORTAL: Wie bist du mit Hinrunde zufrieden?

Rene Pösendorfer: "Mit der Hinrunde bin ich nicht so zufrieden. Was die ganze Mannschaft (bis auf meine Kollegen Christian Kölldorfer und Norbert Wriessnig) da abgezogen hat, mit einer Meuterei ist einfach nur traurig und eine bodenlose Frechheit. Wie kann man so was überhaupt machen im Leben? Egal ob im Sport, beruflich oder wo anders! Das darf nie mehr vorkommen in der Zukunft und es muss für solche Spieler härtere Strafen geben." 

LIGAPORTAL: Wäre mehr möglich gewesen?

Rene Pösendorfer"Natürlich wäre mehr möglich gewesen. Ich bin ein positiver Mensch und blicke immer nach vorne."

LIGAPORTAL: Wie hat deine Winterpause ausgesehen?

Rene Pösendorfer"Meine Winterpause habe ich mit meiner Familie und Freunde gut verbracht."

LIGAPORTAL: Wie sieht eure Vorbereitung aus?

Rene Pösendorfer"Wir haben eine komplett neue hungrige und dynamische Mannschaft. Großes Danke an den Verein SV Feldbach und vor allem Trainer Edgar Spath, die es in einer unangenehmen Zeit auch super gemeistert haben eine starke Truppe auf die Beine zu stellen. Wir bereiten uns in Feldbach vor, weil wir einen eigenen Kunstrasen vor der Haustüre haben und es besser nicht sein könnte."

LIGAPORTAL: Was passiert abseits des Fußballplatzes?

Rene Pösendorfer"Ich bin beruflich viel im Ausland unterwegs als "Quality Engineer" und das macht viel Spaß. Fussball, Beruf und Familie. Alles perfekt so wie es ist."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus?

Rene Pösendorfer"Ganz klar gilt der Blick nach vorne. Wir respektieren jeden Gegner gegen den wir spielen. Im Frühjahr werden wir das System von unseren Coach ummsetzen und einen attraktiven Offensiv-Fußball präsentieren. Ich bin froh ein Teil dieser neuen super Truppe zu sein. Seit dem Frühjahr sind wir eine Einheit, vom Trainer bis zum Masseur. Das ist schön. Eine kleine Fussballfamilie. Ich habe mit unserem Coach schon in Lankowitz alles gewonnen und er ist nicht nur ein super Coach sondern menschlich ein Vorbild."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten