Heiligenkreuz wird nicht aufgehalten

altKlare Siege, Spiele, in denen man auch als schlechtere Mannschaft gewinnt und zuletzt auch noch die Entscheidung durch ein Eigentor des Gegner: Ist das das Rezept für einen Meistertitel? Tatsache ist, dass im Moment wohl sehr viel für Heiligenkreuz am Waasen spricht. Zwar führt in der Tabelle der Oberliga Süd-Ost nach wie Herbstmeister Gnas, doch kommt es zu einer Beglaubigung im Fall Hartberg Amateure, liegen die Heiligenkreuzer plötzlich zwei Punkte voran. Wir sprachen mit Sektionsleiter Christian Schmid.

"Für uns hat sich an der Ausgangsposition nichts geändert"; erklärt der Funktionär. Man werde nicht in Euphorie ausbrechen, nur weil man das Spitzenspiel gegen Gnas gewonnen hat. "Wir genießen den Augenblick, aber wissen genau, dass wir noch acht sehr gute Spiele brauchen, um am Ende ganz oben zu stehen." Daran ändert auch eine mögliche 3:0-Strafbeglaubigung und der daraus folgende Zwei-Punkte-Vorsprung nichts. Beim 2:2-Remis gegen die Hartberg Amateure vor einer Woche erzielte ein Spieler Hartbergs ein Tor, der gar nicht auf dem Spielbericht stand. Der zuständige Schiedsrichter machte eine Selbstanzeige und die Angelegenheit wird gerade vom Verband geprüft. "Da hat etwas nicht gepasst. Wenn nicht der Schiri selbst reagiert hätte, wäre es uns womöglich gar nicht aufgefallen", sagt Schmid. "Aber egal, wie das ausgeht, wir bleiben Außenseiter, werden aber alles tun, um Meister zu werden. Da gibt es keine Diskussion."

Weiter Gas geben

Der Vorteil der Heiligenkreuzer liege darin, dass man ohne Druck spielt. "Den Druck hat Gnas. Sie sind fast dazu verdammt, endlich Meister zu werden. Das ist bei uns überhaupt nicht der Fall. Wenn es passiert, wäre es der Wahnsinn. Wenn es nicht passiert, geht die Welt aber auch nicht unter. Dass TUS zu Einigem in der Lage ist, zeigt die Tatsache, dass man auch den Abgang von Offensivfreigeist Sulaiman Mohsenzada offensichtlich kompensieren konnte. "Wir werden weiter Gas geben und dann schauen wir, was am Ende dabei heraus kommt", meint Schmid abschließend. Aufhalten werde man das Team jedenfalls nicht.

von Martin Mandl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten