Kein Überstürzen in St. Margarethen

altNicht unzufrieden aber auch nicht 100-prozentig zufrieden ist die Vereinsführung des SC St. Margarethen an der Raab mit der Saison in der Oberliga Süd-Ost. Das Ziel war ein einstelliger Tabellenplatz, letztlich wurde dieser aber knapp verfehlt. Wir sprachen an dieser Stellt mit Sektionsleiter Gerhard Klammler. Er stand uns Rede und Antwort. Wir wollten unter anderem wissen, ob die kolportierten Neuverpflichtungen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Außerdem blickte unterhaus.at auch noch einmal gemeinsam mit dem Funktionär zurück. 

 

"Wir hätten den einstelligen Tabellenplatz schon ganz gerne gehabt", sagt Klammler. "Aber die Liga ist so ausgeglichen. Da kann jeder jeden schlagen und sobald du dir einen Umfaller erlaubst, bist du unten durch. Das geht irrsinnig schnell." Laut dem Sektionsleiter waren es am Ende drei Punkte, die gefehlt haben. "Das klingt blöd, aber es war wirklich so. Ich denke, wir haben keine schlechte Saison gespielt, aber in den entscheidenden Momenten hat es gefehlt. Ich hoffe, dass uns diese Fehler in der nächsten Saison nicht mehr passieren." Am letzten Spieltag fielen die Margarethener mit einem 0:1 bei Gnas auf Rang zehn zurück. 

Drei Neue, drei Abgänge

Damit das nicht mehr passiert, wurde man auch schon auf dem Transfermarkt aktiv bzw. wird das kolporiert. "Nein, die Neuzgugänge stimmen schon", so Klammler. Karl Meister, Daniel Loder und Christian Mayer kehren dem Verein den Rücken. Zu Margarethen stoßen Matthias Winter, Stefan Raggam und David Hofer. Winter spielte zuletzt beim SV Gnas, Letzterer schnürte die Fußballschuhe in der letzten Saison für Gleisdorfs Zweier. "Ich glaube schon, dass das Verstärkungen für uns sind. Ich hoffe es zumindest", grinst Klammler. Abgesehen davon sei das Transferprogramm auch noch nicht abgeschlossen. "Wir wollen im Offensivbereicht unbedingt noch einen neuen Spieler. Wir sind auch schon in Gesprächen, aber wir überstürzen nichts." Es könne gut gerne bis zum 14. Juli dauern, ehe man den neuen Mann für den Angriff gefunden hat. 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten