Angers Alexander Kreimer: "Keine Planungssicherheit bereitet Vereinen immer mehr Probleme!"

Das Corona-Virus hat auch den Amateurfußball fest im Griff. Seit Monaten rollt der Ball nicht - nur knapp zwei Drittel der Herbstsaison konnten gespielt werden. Wir haben an dieser Stelle mit Alexander Kreimer, dem Offensivmotor des SV Anger in der Oberliga Süd-Ost, gesprochen und uns über das Thema Pandemie, die Wintervorbereitung, Ziele für die Rückrunde und einiges mehr unterhalten. Die Angerer überwintern übrigens auf dem sechsten Tabellenplatz. 

LIGAPORTAL.AT: Corona beschäftigt auch den Fußball seit einem Jahr enorm: Wie gehst du damit um und wie tief ist der Amateurfußball deiner Meinung nach insgesamt betroffen?

Alexander Kreimer: "Anfangs war es natürlich schwer zu akzeptieren, dass unser geliebtes Hobby verboten wird. Dadurch es aber für alle der Fall war, war es für mich persönlich etwas einfacher damit umzugehen. Natürlich ist der Stillstand für jeden Amateurverein, sei es Fußball oder sonst eine Sportart, eine mittelschwere Katastrophe meiner Meinung nach. Man hat einfach keine Planungssicherheit und deshalb entstehen immer mehr Probleme für die Vereine."

LIGAPORTAL.AT: Wie geht es dir privat mit den Einschränkungen?

Alexander Kreimer: "Privat stören mich die Einschränkungen momentan weniger. Ich bin vor kurzen Papa geworden und mein gesamter Fokus liegt daher auf meinen kleinen Sohnemann."

LIGAPORTAL.AT: Der Profi-Fußball läuft ja weiter - wie dramatisch ist es, die leeren Ränge zu sehen - und wann denkst du, werden wir zur Normalität zurückkehren?

Alexander Kreimer: "Einerseits bin ich froh das der Profibetrieb weiterläuft, so kann ich zumindest im Fernsehen mitfiebern. Dass das Ganze vor leeren Rängen stattfindet, ist für die Fans und den Verein schade. Jedoch muss man die Einschränkungen der Regierung akzeptieren, wobei meines Erachtens sicherlich eine andere Lösung möglich gewesen wären(Zuschauerbeschränkung und gut ausgearbeitete Hygienekonzepte). Zur Normalität werden wir wahrscheinlich noch lange nicht zurückkehren. Dafür sind die Folgeschäden durch Corona schon zu hoch. Auch in Sachen Fußball wirds noch einige Zeit dauern bis alles halbwegs normal läuft."

LIGAPORTAL.AT: Wie warst du mit dem Herbst in deiner Mannschaft zufrieden?

Alexander Kreimer: "Rückblickend auf den Herbst den wir bis zum Abbruch spielen durften konnten wir bis auf 1 bis 2 Spiele sehr zufrieden sein. Sei es die Punkteausbeute oder auch die spielerische Komponente, welche wir zu den letzten Jahren steigern konnten."

LIGAPORTAL.AT: Wie hältst du dich in der Winterpause fit?

Alexander Kreimer: "Durch die verfrühte Winterpause und der Ungewissheit wann wir starten, halte ich mich weitestgehend mit Läufe und Krafttraining fit. Eine Pause hats für mich nicht wirklich gegeben, da ich nichts davon halte den Körper auf 0 herunterzufahren. Will mich ja zum Trainingsstart nicht hermattern lassen (lacht)."

LIGAPORTAL.AT: Wie hält sich der Verein in diesen Zeiten über Wasser?

Alexander Kreimer: "Wie es in dieser Zeit im Verein genau aussieht kann ich schwer beurteilen. Ich bin mir jedoch sicher, dass sich unsere Verantwortlichen den Arsch für den Verein aufreißen. Wollen wir doch alle das Beste für den SVA."

LIGAPORTAL.AT: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus, sofern es eine gibt?

Alexander Kreimer: "Für die Rückrunde inklusive der 4 Nachtragsspiele falls diese stattfinden, muss es das Ziel sein soviel Punkte wie möglich zu holen und weiter einen ansehnlichen Fußball zu spielen. Dieses Mal hoffentlich bis zum Schluss."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter