Pöllaus Daniel Jokesch: "Haben tolle Partner und Sponsoren, die uns unterstützen!"

Das Corona-Virus hat auch den Amateurfußball fest im Griff. Seit Monaten rollt der Ball nicht - nur knapp zwei Drittel der Herbstsaison konnten gespielt werden. Wir haben an dieser Stelle mit Daniel Jokesch, Kicker beim TSV Pöllau in der Oberliga Süd-Ost, gesprochen und uns über das Thema Pandemie, die Wintervorbereitung, Ziele für die Rückrunde und einiges mehr unterhalten. Die Pöllauer überwintern übrigens auf dem elften Tabellenplatz. 

LIGAPORTAL.AT: Corona beschäftigt auch den Fußball seit einem Jahr enorm: Wie gehst du damit um und wie tief ist der Amateurfußball deiner Meinung nach insgesamt betroffen?

Daniel Jokesch: "Die Pandemie hinterlässt im Amateurfussball auf jeden Fall tiefe Spuren. Im Frühjahr 2020 war keiner darauf vorbereitet, wie man auch bei den daraus entstandenen Regelwerken zum Thema Saisonabbruch Auf- und Abstiegen gesehen hat. Nach dem Sommer gab es dann ein "Go" jedoch mit vielen Regeln und Einschränkungen welche vor allem für die Funktionäre und freiwilligen Helfer eine enorme Herausforderung darstellte. Aktuell hängt der Amateurfussball etwas in den Seilen. Man kann nur hoffen das die Motivation von Spielern, Trainern, Funktionären sowhol im Nachwuchs als auch bei den Erwachsenen wieder voll geweckt wird sobald der Sport wieder möglich ist."

LIGAPORTAL.AT: Wie geht es dir privat mit den Einschränkungen?

Daniel Jokesch: "Man arrangiert sich mit der Situation und versucht das beste draus zu machen. Der gesellschaftliche Faktor leidet jedoch sehr."

LIGAPORTAL.AT: Der Profi-Fußball läuft ja weiter - wie dramatisch ist es, die leeren Ränge zu sehen - und wann denkst du, werden wir zur Normalität zurückkehren?

Daniel Jokesch: "Es ist schwer im TV die leeren Ränge zu sehen. Hat etwas von Testspielcharakter. Wirtschaftlich eine enorme Belastung für die Vereine aber die Atmosphäre in den Stadien die den Fussball erst zu dem macht was er ist fehlt einfach."

LIGAPORTAL.AT: Wie warst du mit dem Herbst in deiner Mannschaft zufrieden?

Daniel Jokesch: "Wir hatten 2020 bereits im Winter schon mit einen größeren Umbruch in der Mannschaft gestartet der im Sommer auch fortgesetzt wurde (14 Abgänge und 12 Zugänge). Daher auch die nicht optimale Ausbeute an Punkten. Aber wir wissen hier Zeit notwendig ist die wir uns auch geben wollen."

LIGAPORTAL.AT: Wie hältst du dich fit?

Daniel Jokesch: "Wir haben seit dem Abbruch der Herbstsaison durch unser Trainerteam immer ein gut durchdachtes Heimprogramm mit Laufeinheiten, Stabi und Kräftigungseinheiten."

LIGAPORTAL.AT: Wie hält sich der Verein in diesen Zeiten über Wasser?

Daniel Jokesch: "Wir haben tolle Partner und Sponsoren die uns trotz der schweren Situation unterstützen. Es wird wirtschaftlich aber in nächster Zeit sicher eine enorme Herausforderung für sehr viele Vereine."

LIGAPORTAL.AT: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus, sofern es eine gibt?

Daniel Jokesch: "Ziele zu setzen ohne wirkliche Perspektiven fällt enorm schwer. Aber wir wollen den eingeschlagenen Weg weiterführen und uns im sichern Mittelfeld der Liga bewegen. Das wichtigste Ziel muss sein die Möglichkeit zu schaffen unserm Hobby wieder nachgehen zu dürfen. Hierzu ist mit Sicherheit die ein oder anderen Entbehrung noch notwendig."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter