Pischelsdorf verdrängt Gnas von Tabellenspitze

altaltWer hätte sich das gedacht. Der SV Pischelsdorf besiegte am Freitagabend dern SV Gnas tatsächlich auswärts mit 3:2. Damit fügt der SVP dem Vizemeister nicht nur die erste Saisonniederlage zu, sondern verdrängt ihn auch von der Tabellenspitze der Oberliga Süd-Ost. Für die Tore der Pischelsdorfer sorgten Bernd Tödling, Thomas Kollmann und Matthias Tödling. Für Gnas trafen Christian Fink und Christian Schadler. Der Sieg ist nich unverdient, am Ende aber auch glücklich, denn Gnas vergab eine Vielzahl an Chancen. 

Nach sieben Minuten stellen die Gäste bereits auf 1:0. Bernd Tödling trifft aus einem Elfmeter zur frühen Führung. Es dauert eine Zeit lang, bis die Gnaser den frühen Gegentreffer verkraften, werden dann aber stärker. Man vergibt dann auch gleich eine gute Torchance. Mit der zweiten Möglichkeit der Gäste stellen diese dann auf 2:0. Thomas Kollmann durfte jubeln. Das ist dann auch der Halbzeitstand. 

Gnas mit mehr Risiko

Im zweiten Durchgang drücken die Heimischen weiter auf das Gaspedal. Man will den Anschlusstreffer, geht dabei aber zusehend immer mehr Risiko. Das eröffnet auch Räume für die Truppe von Trainer Franz Pendl. die diese zunächst aber nicht konsequent zu Ende spielt. In der 63. Minute wird man für das Risiko belohnt. Christian Fink stellt auf 1:2. Gnas riskiert immer noch mehr, um auch noch den Ausgleich zu erzielen. Es soll aber nicht sein. Stattdessen kassiert man in der 90. Minute aus einem Konter auch noch das 3:1, was die Partie entscheidet. Christian Schadler kann zwar postwendend noch einmal verkürzen, aber es bleibt bei den drei Punkten für die Pendl-Elf.

Franz Pendl (Trainer Pischelsdorf): "Der Sieg war glücklich, aber in Gnas muss man erst einmal gewinnen. Das war schon ganz stark von meiner Mannschaft. Ich bin zufrieden. So kann es weitergehen."

von Redaktion 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten