Pöllau gewinnt in Pischeldorf


pischelsdorf svpoellau tsvDer SV Pischelsdorf empfing am Freitagabend den TSV Pöllau und nachdem die Heimischen knapp vor dem Pausenpfiff noch in Führung gehen konnten, gab man diese in den zweiten 45 Minuten wieder aus der Hand und musste sich Pöllau am Ende doch mit 1:2 geschlagen geben.

 Der SV Pischelsdorf hatte das Spiel eigentlich von Beginn an ganz gut im Griff, allerdings konnte man vorerst keinen Treffer erzielen, obwohl man einige gute Chancen vorfand. Pöllau tat sich etwas schwer ins Spiel zu kommen, kam zwar auch vors gegnerische Tor, allerdings waren es selten zwingende Möglichkeiten, die man vorfand. Kurz bevor der Schiedsrichter die Mannschaften in die Kabinen beorderte, jubelte Pischelsdorf aber doch noch über den Führungstreffer, Michael Gölles stellt auf 1:0 für die Heimischen.

Pöllau dreht das Spiel und holt sich den Sieg

Nach Seitenwechsel ist die erste wichtige Aktion im Spiel eine rote Karte, Pöllau-Spieler Lukas Kleinhappel wird von Schiedsrichter Thomas Paier vom Platz gestellt. Das scheint allerdings der dezimierten Elf den nötigen Schub zu geben, um noch einmal aufzukommen. In Minute 64 stellt Christian Hinker auf 1:1 und zehn Minuten vor Schluss kann Simon Kramberger das Spiel endgültig drehen, wobei es am Ende beim 2:1 für Pöllau bleibt.

"Der Ausschluss von Pöllau war spielentscheidend, denn dadurch sind die Gäste so richtig in Fahrt gekommen. Wir hatten die gute Möglichkeit auf das 2:0, diese konnten wir nicht nutzen und so ist es dann Pöllau gewesen, die ihre Möglichkeiten besser nutzen konnten. Wir hatten im gesamten Spiel zwei Stangenschüsse und zwei Mal konnte Pöllau auf der Linie retten, das sagt eigentlich alles zu diesem Spiel", meint Sektionsleiter Peter Kalcher nach der Partie.

von Almut Smoliner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten