St. Margarethen mit Sieg über Pöllau zurück auf der Siegerstraße

altaltKnapp aber doch setzte sich am Samstagnachmittag der SC St. Margarethen an der Raab vor eigenem Publikum gegen den TSV Pöllau durch. Die Truppe von Trainer Manfred Fuchs gewann mit 1:0. Das Goldtor erzielte Dejan Stamenkovic in der 39. Minute und damit kurz vor Halbzeitpause. Damit gewinnen die Margarethener erstmals seit Wochen. In der Tabelle der Oberliga Süd-Ost heißt das eine Verbesserung um einen Platz. Man steht jetzt bei 17 Punkten. Pöllau fällt weiter zurück und liegt mit 15 Zählern nur mehr an achter Stelle. 

Erst sehr spätes Tor

In der ersten Halbzeit tun sich die Gastgeber schwer. Pöllau ist das bessere Team und hat in dieser Phase auch mehrere gute Möglichkeiten auf eine Führung. Der Ball will aber nicht ins Tor. Margarethen gefällt das System der Pöllauer ganz und gar nicht und so vergeht die erste halbe Stunde ohne wirklich zwingende Chancen. Erst in der 39. Minute ist es so weit. Doch anstatt Pöllau trifft, macht Margarethen das 1:0. Dejan Stamenkovic zieht vom 16er ab und der Ball passt genau ins Kreuzecke. Mit dieser Führung geht es dann in die Kabine. 

Margarethen jetzt besser

Im zweiten Durchgang ziehen die Heimischen das Tempo dann an. Man hat auch zwei gute Chancen, doch der Ball will nicht über die Linie. Dann trifft Mattias Winter zum 2:0, doch sein Treffer wird wegen Abseitsstellung abgepfiffen. Kurz darauf lässt Goalie Harald Zeller den Ball nach einer Hereingabe aus, doch keiner kann diese Situation nutzen. Dann haben die Heimischen selbst Pech, als ein Ball an die Querlatte knallt. Das wäre es dann wohl gewesen. So zittert sich Margarethen zu drei Zählern. 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten