Last-Minute-Sieg: Der TSV Kirchberg holt zuhause 3 Punkte gegen Waldbach!

Der TSV KF Invest Kirchberg an der Raab empfing am Samstagabend die Gäste vom SVH Waldbach zur 16. Runde der Oberliga Süd-Ost. Das Heimteam startete jeweils mit einem Sieg und zuletzt einer Niederlage in die Rückrunde. Damit lag man vor diesem Spiel auf Platz fünf, drei Ränge besser platziert als die Gastmannschaft aus Waldbach. Ein Punkt schaute aus den bisherigen Frühjahrespartien heraus, erzielte Tore suchte man in den Spielen jedoch vergeblich. Das Hinspiel zwischen diesen beiden Mannschaften endete mit einem 1:1 Unentschieden im Waldbacher Stadion. Geleitet wurde das Spiel vor rund 150 Zuschauern im Raiffeisenstadion Kirchberg von Schiedsrichter Martin Hartner.

 

Waldbach trifft ins falsche Tor

Das Heimteam vom TSV Kirchberg startet gut in das Spiel und zeigt von Anfang an, wer der Herr im Haus ist. Die klar überlegenen Gastgeber finden einige Hochkaräter vor, lassen diese jedoch aus. Die Chancen werden zum Teil durch eigenes Unvermögen nicht genützt, aber auch vom richtig starken Waldbach-Tormann Spandl klasse pariert. Im Laufe der Zeit wird der Druck der Hausherren aber zu stark und es fehlt das 1:0 für die Männer von Trainer Rainer Pein. Nach einer Freistoßflanke köpfelt Waldbachs Dario Potrosko den Ball in Minute 38 über den Tormann in das eigene Gehäuse. Bitter für die Gäste, aber aufgrund der Möglichkeiten vom TSV völlig verdient. In der letzten Minute der ersten Halbzeit verletzt sich Kirchberg-Tormann Wiesenhofer und muss zur Pause ausgewechselt werden. Für ihn kommt Jungspund Christoph Hödl neu in die Partie.

Aufregende Schlussphase

In der zweiten Halbzeit kommt Waldbach etwas besser ins Spiel und findet einige Chancen auf den Ausgleich vor. Trotzdem bleibt die Heimelf immer gefährlich, spielen gute Situationen aber oft nicht richtig zu Ende. Nach Wechseln auf beiden Seiten kommt es rund um die 85. Spielminute zum großen Showdown dieses Spiels. Zunächst hat Kirchberg die riesen Möglichkeit auf die Entscheidung, aber scheitert abermals am hervorragend aufgelegtem Waldbach-Goalie Spandl. Nun kommt Waldbach nochmals auf und erzielt in der 89. Minute tatsächlich noch den Ausgleich. Wieder trifft Dario Potrosko, diesmal aber in das richtige Tor. Der Torschütze zieht außerhalb des Strafraums ab und lässt dem Tormann nicht die geringste Chance. Wenige Sekunden nach dem 1:1 Ausgleich zeigt Schiedsrichter Hartner nach einem Foul auf den Punkt. Thomas Seidl tritt an und verwandelt souverän zum 2:1. Danach geschieht nichts mehr und der TSV Kirchberg darf sich über wichtige drei Punkte freuen.

 

TSV Kirchberg – SVH Waldbach 2:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (38. Potrosko ET.) 1:1 (89. Potrosko), 2:1 (92. Seidl)

 

Stimme zum Spiel:

Michael Brottrager (Sektionsleiter TSV Kirchberg): „Wir sind mit etwas Glück in Führung gegangen, die sich vorher aber schon abgezeichnet hat. Die Waldbacher haben sich gut dagegengestemmt. Unter dem Strich war es ein verdienter Sieg, den wir viel früher entscheiden hätten müssen.“

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten