Derbysieg: Feldbach behält gegen Kirchberg im eigenen Stadion die Oberhand!

In der 17. Runde der Oberliga Süd-Ost kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem Gastgeber vom SV Sparkasse Feldbach und dem Kontrahenten vom TSV KF Invest Kirchberg an der Raab. Während die Elf von Michael Brottrager sechs Punkte aus den bisherigen drei Frühjahrespartien holte, lief es für die neu zusammengestellte Felbacher Mannschaft noch nicht wirklich rund. Das angestrebte Ziel, die Top 5 der Liga zu erreichen, geriet aufgrund der ersten drei Spiele arg in Gefahr. Ein Sieg gegen die favorisierten Gäste aus Kirchberg sollte den Wagen wieder ins Rollen bringen. Dies gelang an diesem Freitagabend auch, denn die Hausherren feierten einen 1:0 Heimsieg im Raabtalderby. Rund 300 Zuschauer waren im Feldbacher Sparkassen Stadion um das Spiel zu verfolgen.

 

Nullnummer in der ersten Halbzeit

In den ersten Spielminuten tasten sich die Mannschaften ab, das erste Signal kommt vom SV Feldbach. Nach einem Lattentreffer der Gastgeber wird von Spielleiter Serdar Cetin jedoch auf Schiedsrichterball entschieden. Auf der Gegenseite geht ein Freistoß von Thomas Seidl nur knapp am Tor von Feldbach-Tormann Pösendorfer vorbei. Aus dem Spiel heraus können beide Teams keine entscheidenden Akzente setzen, gefährlich wird es zunächst nur durch ruhende Bälle. Mitte der ersten Halbzeit kommen die Gäste besser ins Spiel und übernehmen das Kommando. Mit dieser Tempoverschärfung kommt das Auswärtsteam auch zu einigen guten Möglichkeiten. Doch die Chancenverwertung ist kein Freund der Kirchberger und so haben die mitgereisten Fans nichts zu jubeln. Vor der Pause finden die Feldbacher nach einem guten Angriff eine Chance vor, doch der gegnerische Tormann ist zur Stelle. Mit einem 0:0 Unentschieden geht es für die Spieler in die Halbzeit.

Hacker trifft für Feldbach

Nach der 15 minütigen Pause dauert es rund zehn Minuten und die Heimelf stellt den Spielverlauf auf den Kopf. Nach einer Flanke von der rechten Seite steht Michael Hacker am Fünfer goldrichtig und schiebt zum 1:0 für seine Mannschaft ein. Kirchberg wirkt nach dem Gegentreffer zunächst geschockt, fängt sich aber langsam wieder und drückt nun auf den Ausgleich. Feldbach steht hinten kompakt und ist nach Konterangriffen gefährlich. In Minute 75 finden die Hausherren eine sehr gute Möglichkeiten auf das 2:0 vor, doch ein nahezu perfekter Konter findet nicht den Weg ins Tor. Kirchberg findet auch in der Endphase dieses Spiels keine Lösung gegen die sehr engagiert auftretenden Gastgeber. Somit beendet Schiedsrichter Cetin dieses Derby mit einem 1:0 für den SV Feldbach.

 

Stimme zum Spiel:

Karl Meister (Sektionsleiter Feldbach): „Es war eine ausgeglichene Partie mit Chancenvorteilen auf Seiten der Kirchberger in Halbzeit eins. In der zweiten Halbzeit haben wir das Tor gemacht und dann das Spiel soweit unter Kontrolle gehabt. Kirchberg war bei Standards jedoch immer gefährlich. Aufgrund der zweiten Spielhälfte war der Sieg nicht unverdient, da unsere Mannschaft den Sieg mehr wollte.“

 

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten