SV Pischelsdorf: Eine gesunde Mischung im Kader soll den gewünschten Erfolg bringen!

Beim SV Wirtschaft Pischelsdorf blickt man auf eine Saison zurück, die am Ende noch einen positiven Ausklang gefunden hat. Tabellenplatz zwölf in der Oberliga Süd-Ost bedeutete, dass man in zwei Relegationsspielen gegen den TUS Greinbach, ihres Zeichens Vizemeister der Unterliga Ost, antreten musste. Während man im Hinspiel auswärts noch mit 3:1 gewinnen konnte, wurde es vor eigener Kulisse nochmal spannend. Schlussendlich reichte der Pischelsdorfer-Truppe aber eine 2:3 Heimniederlage zum Gesamtsieg und demzufolge auch zum Klassenerhalt. Die kommende Meisterschaft nimmt man mit Neo-Trainer Markus Suppanitz in Angriff, der das Team schon Ende Mai übernahm. LIGAPORTAL sprach mit Sektionsleiter Peter Kalcher über die Sachlage im Verein.

 

Wie beurteilt man die letzte Saison samt der Relegation?

„Die Saison selbst ist sehr durchwachsen gewesen, da wir als Verein im Winter auch einen anderen Weg eingeschlagen haben. Wir haben einen guten Nachwuchs und versuchen diesen nun immer einzubauen, diesen Schritt habe ich gesetzt. Im Großen und Ganzen hatten wir einen guten Saisonabschluss, da wir in der Liga geblieben sind. Zwischendurch hat es natürlich nicht so gut ausgeschaut. Auch weil wir oft die bessere Mannschaft waren, aber als Verlierer vom Platz gingen. Eine solche Relegation ist zwar nicht uninteressant, aber auch eine zusätzliche Belastung. Die Sommerpause ist bei uns dadurch relativ kurz gewesen.“  

 

Welche Ziele hat man sich für 2019/20 gesteckt?

„Wir haben jetzt einen sehr guten Trainer, der ausgezeichnet mit uns zusammen arbeitet. Unser Saisonziel ist es auf jeden Fall, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Wir wollen im Mittelfeld angereiht sein! Für ganz vorne wird es nicht reichen, diese Plätze werden sich andere ausspielen. Zwischen Rang sieben und acht ist schon das realistische Ziel in dieser Saison. Wir haben eine gesunde Mischung zwischen Jung und Alt im Kader, indem wir auch 15 bis 17-jährige einbauen.“

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

„Wir haben mit Gerald Weber bzw. Daniel Sieler, der vorwiegend in der zweiten Kampfmannschaft spielte, zwei Abgänge zu verzeichnen. Dazu geholt haben wir eigentlich nur einen Ersatztormann, sowie einen jungen Spieler vom SV Lassnitzhöhe.“

 

Wie sieht die Vorbereitungszeit aus bzw. wie viele Testspiele stehen am Plan?   

„Die Vorbereitung ist voll im Gange, zurzeit ist zwar die Urlaubszeit, aber das passt schon sehr gut. Wir haben jetzt noch vier Vorbereitungsspiele inklusive des Cup-Spiels.“

 

Welche Mannschaften sehen Sie als Favoriten auf den Meistertitel?

„Feldbach hat sich gut verstärkt, auch der Absteiger aus Pöllau wird vorne dabei sein. Kirchberg ist sehr gut einzuschätzen wenn alles fit ist. Fehring ist nach wie vor vorne dabei bzw. die Zweiermannschaften von Gleisdorf und Hartberg haben auch ein gewisses Niveau, diese kann man immer vorne einschätzen.“

SV Pischelsdorf Tödling

Kapitän Bernd Tödling will auch in dieser Saison voran gehen.

 

Wordrap:

Mein Lieblingsverein: SV Pischelsdorf

Ligaportal: Top

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Dominic Thiem

Was ich gar nicht mag: Theater

EURO 20: mit oder ohne Österreich: MIT

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Puntigamer

1:0 oder 6:5: 6:5

Gäbe es Österreich nicht würde ich wo leben: Im Süden

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Steiermark

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter