Trendwende eingeleitet: Waldbach will an das Herbstfinish anschließen!

Sehr lange Zeit durchlebt der SVH Elektrotechnik Pfeifer Waldbach in der Gebietsliga Ost bis es im Sommer 2011 gelingt, den Aufstieg in die Unterliga Ost zu bewerkstelligen. Sieben Jahre lang, es gelingt dort mit einem Platzierungsschnitt von 4,7 ganz stark abzuliefern, war dort die Verweildauer, bis es in der Spielzeit 18/19 erstmalig gelingt, das heißbegehrte Ticket für die Oberliga Süd/Ost zu lösen. Nach einem respektablen 8. Platz in der ersten Saison, hat es aktuell, vor allem zu Beginn der Punktejagd den Eindruck, in Waldbach hat man das Pferd diesmal von der falschen Seite aufgezäumt. Denn nach dem 8. Spieltag ist die Truppe von Trainer Anton Maderbacher mit nur 4 Punkten, Träger der roten Laterne. Aber es gelingt darauffolgend den Schalter doch noch umzulegen. So können die Waldbacher aus den noch verbleibenden fünf Begegnungen noch ganz starke 10 Zähler auf die Habenseite bringen. Was mit sich bringt, dass sich die Sachlage nun doch wesentlich freundlicher darstellt. Wenngleich in Bezug auf die Abstiegsfrage das letzte Wort noch lange nicht gesprochen ist.

 

30441179 1719400148113868 7189946687123619840 o Bildgröße ändern

An oberster Stelle in der Rückrunde steht für den SVH Waldbach den Klassenverbleib möglichst rasch zu sichern.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SVH Waldbach

Tabellenplatz: 11. Oberliga Süd/Ost

Heimtabelle: 10.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 4:0 gg. Pischelsdorf (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 0:6 in Fehring (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,4

bekommene Tore/Heim: 2,1

geschossene Tore/Auswärts: 1,6

bekommene Tore/Auswärts: 3,5

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 5.

erhaltene Karten: 1 gelb-rote Karte/26 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Stjepan Kokot (8 Treffer)

 

Trainer Arrigo Kurz steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Die verkorkste erste Herbsthälfte ist damit erklärbar, dass uns zum einen wichtige Leistungsträger verletzt ausgefallen sind. Zudem war es des öfteren der Fall, dass wir entscheidende Gegentore in den Schlussminuten hinnehmen mussten. So ergibt das eine das andere bzw. benötigten wir einige Spiele um wieder aus diesem Negativlauf herauszufinden. Im Finish der Hinrunde hat die Mannschaft wieder verstärkt an die eigenen Stärken vertraut. So ist es dann doch noch weitgehenst gelungen, Schadensbegrenzung zu betreiben."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"In erster Linie gilt es an die letzten starken Herbstleistungen (2 Siege ein Remis) anzuschließen bzw. steht es wiederum im Vordergrund kompakt aufzutreten. Auch was die körperliche Fitness anbelangt gilt es einen Tick draufzulegen."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Kadertechnisch hat sich bei uns einiges bewegt. Dazu kommt, dass Torhüter Stefan Kroisleitner ist das Trainerteam wechselt bzw. wird Dietmar Prenner, zuletzt in Festenburg, neuer Co-Trainer. Der Start der Aufbauphase war bereits am 17. Jänner. Am Programm steht auch ein viertägiges Trainingslager im kroatischen Umag."

ZUR Oberliga Süd/Ost Transferliste

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Fehring verfügt mit Sicherheit über das beste Blatt im Aufstiegspoker. Dahinter wird es wohl ein offenes Rennen, bei dem vieles möglich ist, geben."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Die oberste Prämisse ist es, sich möglich rasch zur unteren Tabellenregion einen entsprechenden Vorsprung zu verschaffen bzw. damit den Ligaerhalt zu sichern."

 

Photo: SVH Waldbach

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter