In Geberlaune: Krottendorf schickt Gleisdorf II mit sieben Stück nach Hause!

SV Krottendorf
FC Gleisdorf 09 II

In der 2. Runde der Oberliga Süd-Ost duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzwölfte der SV Krottendorf und der Tabellendreizehnte der FC Gleisdorf 09 II. Beide Mannschaften haben den Saisonstart in den Sand gesetzt. Demnach war man auch beiderseits auf Rehabilitation aus bzw. geht es darum, die ersten Zähler gutzuschreiben. Dieses Vorhaben können dann die Krottendorfer wesentlich besser in die Tat umsetzen. Die Gäste können sich eine Stunde lang zwar teuer verkaufen. Aber letztlich fasst die Raffl-Truppe gleich sieben Stück aus. Der Spielleiter war Jörg Hofgartner, assistiert wurde er von Thomas Ofner und Alexander Steinköln. 200 Zuseher waren in der Arena mit von der Partie.

Die Gleisdorfer können die Stirn bieten

SV Krottendorf spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. In Minute 2 setzt sich Nico Mandl im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Wer nun denkt, dass Krottendorf mit dieser raschen Führung im Rücken, eine Angriffslawine lostreten wird, der sollte sich irren. Denn die Gäste können sich erfolgreich entgegenstemmen bzw. weiteren Schaden vorerst abwenden. Die Krottendorfer lassen aber doch auch den erforderlichen Einfallsreichtum im Offensivspiel vermissen. Demnach gelingt es Gleisdorf II auch, mit einem organisierten Auftritt, das Spiel soweit offen zu gestalten. Was sich nach dem Seitenwechsel aber grundlegend ändern sollte - Halbzeitstand: 1:0.

Krottendorf markiert 6 Tore

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, fabrizieren die Heil-Mannen dann Nägel mit Köpfen. Obwohl es vorerst den Anschein hat, die Gäste können weiterhin mithalten. Aber mit dem 2:0, Alexander Wiedenhofer trifft in der 61. Minute, ist der Zug für die Gleisdorfer so gut wie abgefahren. Denn ab diesem Zeitpunkt beginnt das Werkl der Krottendorfer mehr und mehr zu laufen. Das Resultat daraus sind noch fünf weitere Tore. Robin Flechl (76., 77.) und Stefan Gaulhofer (79.) erhöhen den Spielstand innerhalb von nur drei Minuten auf 5:0. Damit war der Torhunger des Gastgebers aber noch nicht gestillt. Der eingewechselte Matthias Schmid (82.) und Robin Flechl mit seinem dritten Tor (91.), sorgen letztlich für den deutlichen 7:0-Heimsieg.

 

SV KROTTENDORF - FC GLEISDORF II 7:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (2. Mandl), 2:0 (61. Wiedenhofer), 3:0 (76. Flechl), 4:0 (77. Flechl), 5:0 (79. Gaulhofer), 6:0 (82. Schmid), 7:0 (91. Flechl)

 

Stimme zum Spiel:

Georg Temmel, Sektionsleiter Krottendorf:

"Nach der Auftakts-Niederlage in Feldbach, war dieser Sieg ganz wichtig für die Moral. Jetzt gilt es für unsere junge Truppe diese Spielfreudigkeit auch im nächsten Spiel an den Tag zu legen."

 

by: Ligaportal/Roo