Dritter Sieg in Serie: Feldbach kann auch in Pischelsdorf voll punkten!

Am Freitagabend traf die Mannschaften vom SV Wirtschaft Pischelsdorf auf den SV Sparkasse Feldbach. Die Heimelf rehabilitierte sich nach der Auftakt-Pleite gegen Fehring und gewann die darauffolgenden zwei Spiele in der Oberliga Süd-Ost. Die Feldbacher gingen ohne Niederlage in diese vierte Runde, das abgesagte Spiel gegen Eggendorf/Hartberg II steht jedoch noch aus. Wie auch in der abgebrochenen Vorsaison konnte das Team von Trainer Edgar Spath auswärts in Pischelsdorf überzeugen und holte sich mit einem 3:1 Sieg die nächsten drei Zähler in dieser Meisterschaft. Die Südoststeirer halten somit am Punktemaximum und schließen vorerst auf die Tabellenspitze auf.  

 

Gäste-Führung zur Pause

Rund 200 Zuschauer haben sich im Kulmlandstadion eingefunden um dieses zweite Heimspiel des SV Pischelsdorf zu verfolgen. Die Gäste nehmen den Schwung der erfolgreichen Vorwochen besser in das Spiel mit und können nach etwa einer viertel Stunde die 1:0 Führung bejubeln. Infolge eines Eckballs ist Patrick Riegler zur Stelle und netzt eiskalt ein. Die Gäste können nach dem Gegentor nicht zurückschlagen und müssen in der 34. Minute den nächsten Tiefschlag hinnehmen. Feldbachs kroatischer Legionär Grgo Zivkovic zieht aus der Distanz ab und haut das runde Leder ins Gehäuse von Keeper Vtic. Kurz vor der Halbzeitpause haben die Heimischen die große Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, Feldbach-Goalie Rene Pösendorfer hat jedoch etwas dagegen und pariert stark.

Weinrauch macht den Deckel drauf

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Adnan Dambo geht es sofort zur Sache. Sowohl die Gäste, als auch das Heimteam kommen zu guten Chancen. Aufgrund der erstklassigen Leistungen der beiden Tormänner ändert sich am Spielstand zunächst nichts. Die Entscheidung in dieser Partie fällt demnach erst kurz vor dem Ende. Manuel Weinrauch verwertet einen Strafstoß ohne Probleme und kann auf 3:0 für seine Mannschaft erhöhen. Die Mannschaft von Chef-Coach Norbert Eggler zeigt in der Nachspielzeit Moral und kann in Form von Jakob Hofer auf 1:3 aus ihrer Sicht verkürzen. Mehr als dieser Ehrentreffer ist für die Heimelf jedoch nicht drinnen und somit feiert die Feldbacher-Truppe den dritten Sieg im dritten Spiel.

 

SV Pischelsdorf - SV Feldbach 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 (18. Patrick Riegler), 0:2 (34. Grgo Zivkovic), 0:3 (87. Manuel Weinrauch), 1:3 (94. Jakob Hofer)

 

Stimme zum Spiel:

Edgar Spath (Trainer SV Feldbach): „Wir haben uns gut auf den Gegner eingestellt und wussten um ihre Stärken. Meine Mannschaft hatte das Spiel gut unter Kontrolle und wir konnten in der ersten Halbzeit schon zwei Tore erzielen, versäumten es jedoch Anfang der zweiten Halbzeit durch zwei Konter-Situationen die Entscheidung früher zu fixieren.“

 

by: Ligaportal/WM