Krottendorf feiert deutlichen Sieg über Kirchberg

SV Krottendorf
TSV Kirchberg/R.

Am Freitag durften sich die Besucher in der Oberliga Süd-Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Krottendorf und TSV RSI Tunnelpersonal Kirchberg/R. freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Krottendorf mit 4:2 das bessere Ende für sich. Auch dieses Mal gewannen die Krottendorfer, und zwar mit 3:0. 


Nico Mandl trifft nach 44 Minuten

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Dabei gibt es bereits einen negativen Höhepunkt in dieser Phase. In der 21. Minute bekommt Michael Heil, der Trainer der Krottendorfer, die rote Karte. Das Spiel ist insgesamt aber sehr munter geführt und hätte sich Tore verdient. Als schon niemand mehr mit einem Treffer vor der Pause rechnet, steht es 1:0. Nico Mandl versenkt einen Freistoß direkt im Kasten. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

VideoTor SV Krottendorf 43. Minute

Weitere Spielszenen

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Krottendorfern, die nachlegen wollen. Das 2:0 sollte dann auch gelingen. Der Goalie der Kirchberger sieht dabei aber äußerst unglücklich aus. Damit ist aber für klare Fronten gesorgt und das Spiel wohl entschieden. Die Krottendorfer legen aber noch einmal nach. Benjamin Jonathan Krottmayer wird von Robin Flechl n der 84. Minute schön in Szene gesetzt und dieser schickt den Goalie ins falsche Eck. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Krottendorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen USC Eichkögl. TSV Kirchberg/R. hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.