Große Unbekannte: Führt Spielertrainer Kocijan Eichkögl in ungeahnte Höhen?

Der Amateurfußball in der Steiermark ist gerade dabei aus dem "Dornröschenschlaf" zu erwachen. Wer konnte auch damit rechnen, dass man es nun schon zwei Jahre lang nicht auf die Reihe bringt, eine Meisterschaft fertigzuspielen. Das hartnäckige Virus hat es sich in den Kopf gesetzt, unbedingt der Stärkere sein zu müssen. Letztendlich bleibt dann nichts anderes über als die schon begonnenen Punktejagden, coronabedingt, entsprechend auf Eis zu legen. "Aller guten Dinge sind drei!" In der Spielzeit 21/22 soll das endlich was werden mit der herbeigesehnten "Normalität". Trotzdem gilt es das Wesentliche dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Sprich, mit der nötigen Disziplin bzw. Impfbereitschaft soll es gelingen, COVID 19, den Kehraus zu bereiten.

 

Der Aufsteiger brennt auf die erste volle Saison

Der USC Raiffeisen Eichkögl war Dauergast in der Unterliga Süd bis es im Frühsommer 2019 endlich gelingt, erstmalig in die Oberliga Süd/Ost aufzusteigen. Aber bislang verhindert ein Virus Namens Corona, dass man in Eichkögl beweisen kann, aus welchem Holz man geschnitzt ist. Denn bekannterweise werden die letzten beiden Saisonen bereits frühzeitig in der Hinrunde gecancelled. 23 Spiele 8 Siege 6 Remis 9 Niederlagen, ist eine Bilanz, die sich ganz und gar nicht verstecken muss. Demnach sollte man der Truppe von Spielertrainer Anel Kocijan durchaus zutrauen, in der anstehenden Spielzeit die Rolle als Zünglein an der Waage einzunehmen. Der Sportliche Leiter Mario Dunst steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

Anel

(Mit Spielertrainer Anel Kocijan (links), hier mit David Obojes (Marketing), will man in Eichkögl in der vorderen Tabellenhälfte mitmischen)

 

Welche Transfers gibt es zu vermelden?

Mario Dunst: "ZUGÄNGE: Anel Kocijan (Spielertrainer/Frohnleiten), Angelo Petrovic (Co-Trainer), Nicolas Kreuter (Kalsdorf/Jugend/Tormann), Matija Durdek (Markt Allhau/Def.), Lukas Zaff, Philipp Urdl (Gleisdorf II/MZ), Antonio Josipovic (Köflach/Off.), Fabian Brodtroger (Breitenfeld/Jugend), ABGÄNGE: Diego Wendel (Vorau), Manuel Edlinger (offen), Peter Schmidjell (Pachern), Denis Jahic (offen), Marcel Tunst (Kalsdorf)."

An welcher Position ist noch Handlungsbedarf gegeben?

Dunst: "Wir halten noch nach einem flexiblen Verteidiger Ausschau, dann sollte das Transferprogramm soweit erledigt sein."

Wie steht es um den Fitneßzustand der Spieler? Haben alle Akteure ihre Home-Trainings in ausreichendem Maße absolviert? Wie ist Ihr Eindruck diesbezüglich?

Dunst: "Beim ersten Zusammenkommen haben dir Burschen einen durchaus fitten Eindruck hinterlassen. Jetzt geht es darum, kein Spieler ist über 30 Jahre alt, dass die Truppe den nötigen Feinschliff bekommt."

Welche Vorbereitungsspiele sind geplant und wann finden diese statt?

Dunst: "Mühlgraben (18.6), Frannach (22.6), Eggersdorf (25.6), St. Stefan/R. (1.7), Kumberg (6.7), Hof (9.7), St. Margarethen/R. (20.7), Mitterdorf/R. (23.7), Straden (30.7)."

Hat der Verein alle Förderungen, die von der Bundesregierung versprochen / angeboten wurden, erhalten?

Dunst: "Die Ansuchen die wir gestellt haben wurden anstandslos und unbürokratisch ausbezahlt. Auch Servus-TV bietet die Gelegenheit für den Nachwuchs eine Förderung zu kreieren."

Gehen Sie davon aus, dass die kommende Saison 2021/2022 bis zum Ende gespielt wird oder rechnen Sie mit neuerlichen Lockdowns im Winter / Frühjahr (Stichwort: Virus-Mutationen)?

Dunst: "Wir werden mit dem Virus leben lernen müssen. Aber mit der Impfung wird es uns gelingen, das alles entsprechend in den Griff zu bekommen. Da sollten auch mögliche Mutationen keine große Rolle spielen."

In Niederösterreich wird aktuell über einen neuen Spielmodus diskutiert. Bis 14. Juni haben die Vereine die Möglichkeit zum abstimmen. Was halten sie von solchen Neuerungen?  Link-Niederösterreich

Dunst: "Einerseits ist es gut wenn sich jemand Gedanken macht, das alles fairer zu gestalten. Trotzdem das beinhaltet kein Substrat. Auch der Zuseher sollte gerade in der jetzigen Zeit nicht wieder mit irgendeiner Änderung belastet werden."

Was trauen Sie Ihrer Mannschaft in der kommenden Saison zu?

Dunst: "Unsere Vorgabe ist es in die Top-8 zu kommen bzw. wollen wir möglichst rasch nichts mit der unteren Tabellenregion zu tun haben."

Wie steht es um den Nachwuchs? Wissen Sie konkret, wie viele Ihrer NW-Kicker mit dem Fußballspielen aufgehört haben?

Dunst: "Die Begeisterung im Nachwuchsbereich ist sehr groß. Wir haben auch keine Abgänge zu verzeichnen. Die Freude an der Bewegung ist bei den Jungs/Mädels sehr ausgeprägt."

Wie sieht es mit den Funktionären und den vielen helfenden Händen in Ihrem Klub aus? Wie tief sitzt bereits der Frust und gibt es diesbezüglich Abgänge zu verzeichnen?

Dunst: "Wir haben in der fußballlosen Zeit einen neuen Vorstand auf die Beine gestellt. An dieser Stelle gilt es den ausscheidenden Funktionären ein ganz großes "Dankeschön" für die über Jahre erbrachte Leistung, auszusprechen!"

Wer wird Europameister?

Dunst: "Frankreich und Deutschland sind meine heißen Eisen im Feuer."

Wie gefällt Ihnen die brandneue Ligaportal-App? Schon runtergeladen und getestet?

Dunst: "Die App ist eine tolle Sache bzw. ist man mit den Spielplänen, Live Ticker und Berichten laufend am letzten Stand der Dinge."

 

Photocredit: USC Eichkögl

by: Ligaportal/Roo