Vereinsbetreuer werden

Kantersieg: Der UFC Fehring siegt beim USV Siebing mit 0:5

In der ersten Runde des Champions-Steirer-Cups empfing der USV Schönwetter Bau Siebing den UFC Fehring. Beide Mannschaften waren in den zwei abgebrochenen Saisonen souveräner Tabellenführer in ihren jeweiligen Ligen. Bei diesem Duell waren die Rollen aber von Beginn an klar verteilt - die Gastgeber waren einfach zu souverän und abgebrüht - die Hausherren hatten nichts mitzureden und gingen gegen den Oberligisten klar und deutlich mit 0:5 unter. 

Fehring Trainer Pein

Trainer Rainer Pein feiert mit seinen Fehringer den 25. Pflichtspielsieg in Serie

Keine leichte Ausgangslage hatte der USV Schönwetter Bau Siebing vor der heutigen Partie gegen den UFC Fehring. Coach Egon Meixner musste fünf Stammspieler vorgeben, aber auch die Gegenseite konnte nicht mit der vollen Garnitur auflaufen, zwei Spieler fehlten Coach Rainer Pein. Nichts destotrotz nahm das Auswärtsteam vom Start weg das Heft in die Hand und diktierte das Spiel. Trotzdem tat sich der Oberligist sehr schwer, die Gastgeber standen tief und defensiv kompakt. Den ersten Highlight in diesem Spiel setzte der sportliche Leiter von Siebing, nach einer kurzen Diskussion mit dem Assistenten Kurt Duschek wurde er auf die Tribüne verwiesen. Gespielt wurde aber auch - ein Eigentor von Mario Handy führte zur 0:1 Führung der Gäste, das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Siebings Müdigkeit wurde vom UFC Fehring beinhart ausgenutzt

Auch im zweiten Durchgang war Fehring die klar bessere Mannschaft, je länger die Partie dauerte, desto mehr zehrte es an den Kräften der Siebinger. In der 58. Minute versenkte Felix Glanz das Runde zum 0:2 im Eckigen, sieben Minuten später war Denis Topolovec erfolgreich und erhöhte auf 0:3. Jetzt war der Bann endgültig gebrochen, Daniel Pöltl traf in der 80. Minute zum 0:4 und Felix Glanz fixierte in der 82. Minute per Elfmeter den 0:5 Endstand. Die Fehringer Serie hält weiter an - das war der 25. Pflichtspielsieg en suite und bedeutet gleichzeitig den Aufstieg in die 2. Runde des Champion-Steirer-Cups.

 

USV SCHÖNWETTER BAU SIEBING - UFC FEHRING 0:5 (0:2)

Torfolge: 0:1 (23. Handy ET), 0:2 (58. Glanz), 0:3 (65. Topolovec), 0:4 (80. Pöltl), 0:5 (82. Glanz Elfm.)

Waldstadion Siebing; 100; Schauer - Duschek - Adam

 

Aufstellungen:

Usv Siebing: Ziga Zupanic - Lukas Patter, Benjamin Berbas, Christoph Hainisch, Matej Rumez, Michael Simon - Christian Fauland (K), Mario Handy, Maximilian Beraus, Samuel Prietl (HZ Kainersdorfer), David Wagnes

Fehring: Pascal Sommerfeld (69. Baumgartner) - Denis Topolovec, Paul Glanz (K), Benjamin Glanz, Christian Landl (69. Friedl) - Nejc Omladic, Michael Weitzer (60. Froschauer), Tobias Höber (60. Fink) - Felix Glanz, Daniel Simic, Daniel Pöltl

 

Stimmen zum Spiel:

Hannes Fauland, sportlicher Leiter USV Siebing:

"Das war ein verdienter Sieg von Fehring daran gibt es nichts zu rütteln."

Rainer Pein, Trainer Fehring:

"Der kleine Platz war heute schwer bespielbar. Unsere Erwartungshaltung war sehr hoch, der Gegner hat seine Taktik aufs Verteidigen ausgelegt und uns das Leben schwer gemacht. Gegen Ende haben die Kräfte bei Siebing nachgelassen, dann haben wir uns verdient und deutlich durchgesetzt."

 

by ReD

Foto: UFC Fehring/privat

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!