Vereinsbetreuer werden

Anger holt in Pischelsdorf Zwei-Tore-Rückstand auf

SV Pischelsdorf
SV Anger

Das Spiel vom Freitag zwischen SV Wirtschaft Pischelsdorf und SV Ada Anger endete mit einem 3:3-Remis. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von SV Pischelsdorf gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Pischelsdorf der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.


Die Pischelsdorfer starten druckvoll in die Partie und geben Gas. Das 1:0 in der 14. Minute besorgt Kapitän Bernd Tödling, der nach einer Hereingabe vom linken Sechzehnereck per Kopf trifft. Mit der Führung im Rücken wollen die Pischelsdorfer nachlegen, was auch gelingen sollte. Nach einem hohen Ball kann sich ein Spieler durchsetzen und den Ball auf Mathias Tödling verlängern. Letzterer dribbelt im Alleingang die ganze Anger-Abwehr den Sechzehner entlang aus, er verwandelt den Ball unglaublich in den rechten Winkel. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Anger tut sich sehr schwer im Spiel nach vorne. Mit dem 2:0 geht es schließlich auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Pischelsdorfer. Alexander Pötz versenkt das Leder nach einer Doppelchance. Damit ist wieder Spannung drin und die Angerer legen kurz darauf auch noch das 2:2 nach. Alexander Kreimer trifft zum Ausgleich. Das Unentschieden hält aber nicht lange. Alexander Salmhofer bringt Pischelsdorf nach 65 Minuten die 3:2-Führung - er überhebt den Torwart per Kopf. Jetzt ist Anger gefordert - sie werfen alles nach vorne und werden belohnt. Sandro Feichtinger trifft zum Ausgleich. Damit haben die Angerer erneut einen Rückstand aufgeholt. In der 83. Minute sieht Lukas Auer noch die Gelb-Rote und Anger ist ein Mann weniger, doch auf das Endergebnis hat der Ausschluss keinen Einfluss mehr. 

Bei Pischelsdorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 34 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (39). Sicherlich ist das Ergebnis für SV Wirtschaft Pischelsdorf nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. SV Pischelsdorf verbuchte insgesamt sieben Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Pischelsdorf blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus.

SV Ada Anger muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. SV Anger geht mit nun 18 Zählern auf Platz neun in die Winterpause. Fünf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat Anger momentan auf dem Konto. In den letzten Partien hatte SV Ada Anger kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Philipp Zink (Obmann Anger): "Die Mannschaft hat heute sicher nicht die beste Leistung abgerufen, aber Moral bewiesen. Nach dem schnellen Rückstand sind wir noch einmal zurückgekommen. Insofern müssen wir mit dem Remis zufrieden sein."

Oberliga Süd-Ost: SV Wirtschaft Pischelsdorf – SV Ada Anger, 3:3 (2:0)

  • 14
    Bernd Toedling 1:0
  • 26
    Matthias Toedling 2:0
  • 46
    Alexander Peter Poetz 2:1
  • 62
    Alexander Kreimer 2:2
  • 65
    Alexander Salmhofer 3:2
  • 74
    Sandro Feichtinger 3:3

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter