Vereinsbetreuer werden

Nach 0:1: Eggendorf/Hartberg Amateure überrollen Anger

Eggendorf/Hartberg Amat.
SV Anger

Die Eggendorf/Hartberg Amateure drehten am Samstag in der Oberliga Süd-Ost einen 0:1-Pausenrückstand und ließen SV Anger am Ende mit 5:1 keine Chance. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Eggendorf/Hartberg. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 2:2-Unentschieden geendet.

Die Hartberg starten druckvoll in die Partie und erspielen sich von Beginn an Tormöglichkeiten. Bis zum ersten Treffer sollte es aber eine Weile dauern. Erst nach einer halben Stunde zappelt das Leder im Tor, allerdings im Tor der Hartberger und damit entgegen des Spielverlaufs. Allerdings ist es Unglücksrabe Tobias Pfeffer, der den Ball ins eigene Tor befördert. Mit der Führung wollen die Angerer nachlegen, was aber nicht gelingt. Es geht mit der knappen Führung dann auch in die Pause. 

Die zweite Halbzeit gehört dann völlig den Gastgebern. Eine starke Leistung zeigt vor allem Emir Redzic, der sich mit einem Doppelpack für die Eggendorf/Hartberg Amateure beim Trainer empfahl (54./69.). Damit ist das Spiel gleichzeitig gedreht und Hartberg drückt weiter aufs Gaspedal. Matthias Postl versenkt die Kugel zum 3:1 für die Heimmannschaft (86.) - dem Treffer war ein Schnitzer in der Angerer Defensive vorausgegangen. Die Hartberger haben aber noch nicht genug. Can Kisa bringt Hartberg endgültig in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielt (90.). Kurz darauf trifft Ilijan Stojcevic in der Nachspielzeit für FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amateure zum 5:1. Kurz darauf ist das Spiel zu Ende und Hartberg jubelt über drei Punkte. 

Am kommenden Samstag trifft Eggendorf/Hartberg Amat. auf die Reserve von FC Gleisdorf 09, SV Ada Anger spielt tags zuvor gegen UFC Fehring.

Philipp Zink (Obmann Anger): "Mit dem Spiel können wir natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt, allerdings die Chancen nicht genutzt. Im zweiten Durchgang hat Hartberg aufgedreht. Wir waren in einigen Situationen zu unkonzentriert."

Oberliga Süd-Ost: FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. – SV Ada Anger, 5:1 (0:1)

  • 93
    Ilijan Stojcevic 5:1
  • 90
    Can Kisa 4:1
  • 86
    Matthias Postl 3:1
  • 69
    Emir Redzic 2:1
  • 54
    Emir Redzic 1:1
  • 27
    Eigentor durch Tobias Pfeffer 0:1