Vereinsbetreuer werden

Pischelsdorf dreht Spiel gegen Waltersdorf

SV Pischelsdorf
Bad Waltersdorf

Nichts zu holen gab es für TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf in der Oberliga Süd-Ost bei SV Wirtschaft Pischelsdorf. Das Heimteam erfreute seine Fans mit einem 3:2. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Die Fans der Heimmannschaft hatten im Hinspiel beim 3:1 einen Erfolg für Bad Waltersdorf bejubelt.

Das Spiel beginnt unter und mit zwei Teams, die nach vorne orientiert sind. Kaum war das Spiel angepfiffen, liegt der Gast bereits in Front. Ognjen Davidovic markiert in der dritten Minute nach einem schönen Angriff die Führung. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, was aber nicht gelingt. Pischelsdorf schlägt in der 16. Minute zurück - Christoph Süssmaier macht den Ausgleich. Nur zehn Minuten darauf ist das Spiel gedreht und Pischelsdorf führt mit 2:1. Die Heimischen drücke weiter auf das Gaspedal und wollen das dritte Tor. Daraus wird aber nichts. Es geht mit dem 2:1 auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit passiert lange nichts - also zumindest was Tore betrifft. Chancen und Halbchancen gibt es auf beiden Seiten, allerdings will das Leder nicht ins Tor. Die Gäste riskieren in Folge immer mehr, was auch notwendig ist, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Sie werfen alles in die Schlacht, doch anstatt des Ausgleichs fällt in der 90. Minute noch das 3:1 für die Heimischen. Tobias Goldgruber versenkt das Leder nach einem Stellungsfehler in der Waltersdorfer Hintermannschaft. Dann ist das Spiel vorbei.

Nächster Prüfstein für SV Pischelsdorf ist auf gegnerischer Anlage USC Raika Eichkögl (Samstag, 17:00 Uhr). Bad Waltersdorf misst sich am gleichen Tag mit SV Ada Anger.

Wolfgang Wagner (Sportlicher Leiter Waltersdorf): "Erste Halbzeit war Pischelsdorf besser. Wir waren zu passiv und zu fehleranfällig. In der zweiten Halbzeit waren wir dem 2:2 nahe, aber haben einige Chancen nicht genutzt. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen."

Oberliga Süd-Ost: SV Wirtschaft Pischelsdorf – TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf, 3:2 (2:1)

  • 95
    Christoph Pieber 3:2
  • 90
    Tobias Goldgruber 3:1
  • 28
    Matthias Toedling 2:1
  • 16
    Christoph Suessmaier 1:1
  • 3
    Ognjen Davidovic 0:1