Nach Sieg gegen Tus Greinbach: TUS Bad Waltersdorf steht vor Meistertitel

Bad Waltersdorf
Tus Greinbach

Im Rahmen der 23. Runde der Oberliga Süd-Ost lieferten sich der TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf und der TUS Greinbach ein fesselndes Duell, das letztendlich mit einem knappen 2:1-Sieg für die Heimmannschaft endete. In einem Spiel, das sowohl an Spannung als auch an Emotionen kaum zu überbieten war, zeigte Bad Waltersdorf die nötige Entschlossenheit, um die drei Punkte zu Hause zu behalten. Aufgrund des Remis von Verfolger Krottendorf steht Waltersdorf drei Runden vor Schuss vor dem Meistertitel, denn man hat sieben Punkte Vorsprung. 

waltersdorf jubelt gegen greinbach mandl 2024 05 17

Erste Halbzeit: Greinbach überrascht, doch Bad Waltersdorf schlägt zurück

Der Startpfiff ertönte und beide Teams zeigten sofort ihre Ambitionen. Schon in der 1. Minute kam es zu ersten Aufregungen, als Greinbachs Lechner eine herausragende Aktion startete, die jedoch unverwertet blieb. Die Gastgeber antworteten prompt mit gefährlichen Angriffen, bei denen unter anderem Wotolen und Schaffer in den ersten Minuten auffällig wurden. Trotz der Offensivbemühungen von Bad Waltersdorf war es Tus Greinbach, der in der 35. Minute durch einen gut herausgespielten Treffer von Oliver Mogg in Führung gingen. Doch die Freude währte nicht lange. Nur zwei Minuten später erzielte Philipp Schaffer für Bad Waltersdorf den Ausgleich, gefolgt von einem weiteren Kopfballtor in der 41. Minute, das die Gastgeber mit 2:1 in Führung brachte.

Zweite Halbzeit: Bad Waltersdorf verteidigt, Greinbach drängt

Die zweite Halbzeit begann mit weiteren intensiven Aktionen beider Teams. Greinbach versuchte, durch schnelle Flügelangriffe zum Erfolg zu kommen, doch die Verteidigung von Bad Waltersdorf stand sicher. Ein besonders nennenswerter Moment war in der 77. Minute zu verzeichnen, als Waldl von Bad Waltersdorf mit einem kraftvollen Weitschuss nur knapp das Ziel verfehlte. Greinbachs Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen, wurden durch eine starke Defensivarbeit und gezielte Konter von Bad Waltersdorf erschwert.

Die letzten Minuten des Spiels waren geprägt von Spannung und Kampfgeist, doch trotz aller Anstrengungen von Tus Greinbach konnte Bad Waltersdorf die knappe Führung über die Zeit bringen. Das Spiel endete mit einem 2:1-Sieg für die Gastgeber, die damit ihre Position an der Spitze der Tabelle festigten. Das entscheidende Tor von Philipp Schaffer in der ersten Hälfte erwies sich als Schlüsselmoment, der letztendlich den Ausschlag für diesen aufregenden Heimsieg gab.

Das Spiel war ein Paradebeispiel für den unbändigen Willen und die Leidenschaft, die beide Teams an den Tag legten. Für Bad Waltersdorf war dieser Sieg ein weiterer Schritt in Richtung einer erfolgreichen Saison, während Tus Greinbach trotz der Niederlage eine starke Leistung zeigte, die Hoffnung auf zukünftige Erfolge macht.

Stimme zum Spiel: 

Thomas Sammer (Obmann Waltersdorf): "Hart erkämpfte und ganz wichtige drei Punkte gegen starke Greinbacher. Jetzt geht es in das Saisonfinale und wir werden alles daran setzen, dass dies positiv ausgeht. Wir freuen uns natürlich über den Sieg."

Aufstellungen: 

TUS Raiba Layjet Heiltherme Bad Waltersdorf: Georg Kraus - Christoph Pieber, Ognjen Davidovic, Michael Grasser, Niklas Frewein - Thomas Wotolen, Dominik Mild, Matthias Walter, Wolfgang Waldl - Michael Goger, Philipp Schaffer (K)

Ersatzspieler: Oliver Sommer, Niklas Szabo, Gabriel Antin, Philipp Sittsam, Christoph Reichl, Moritz Eder

Trainer: Wolfgang Schalk
Greinbach: Christian Pötz - Bence Bekö, Luka Jakopovic, Gerald Gleichweit (K), Lukas Roland - Thomas Hopfer, Florian Fuchs, Manuel Lechner, Lukas Mogg, Julian Konrad - Oliver Mogg

Ersatzspieler: Lorenz Ferstl, Maximilian Zisser, Leander Lengheim, Maximilian Grabner, Matyas Varga, Markus Zarnhofer

Trainer: Martin Korherr

Oberliga Süd-Ost: Waltersdorf : Greinbach - 2:1 (2:1)

  • 41
    Philipp Schaffer 2:1
  • 37
    Philipp Schaffer 1:1
  • 35
    Oliver Mogg 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.