FC Almenland sichert sich Auswärtssieg gegen SC St. Margarethen/R.

SC St. Margarethen/R.
FC Almenland

Im Rahmen der 23. Runde der Oberliga Süd-Ost standen sich der SC St. Margarethen an der Raab und der FC Almenland gegenüber. In einem Spiel, das vor allem in der zweiten Hälfte an Fahrt aufnahm, gelang es den Gästen aus Almenland, einen entscheidenden 2:0 Sieg einzufahren. Die Tore für den FC Almenland erzielten Andreas Winter und Maximilian Karrer in der zweiten Halbzeit.

Ein verheißungsvoller Start und eine torlose erste Halbzeit

Das Spiel begann energiegeladen - beide Teams machten sofort ihre Absichten klar. Besonders der FC Almenland zeigte bereits in der 12. Minute, dass sie gekommen waren, um Punkte mitzunehmen. Eine ausgezeichnete Chance zeichnete sich für die Gäste ab, jedoch ohne den erfolgreichen Abschluss. Trotz des vielversprechenden Beginns konnten beide Mannschaften im ersten Durchgang keine Tore erzielen, was teilweise an der soliden Verteidigungsarbeit beider Teams lag. SC St. Margarethen/R. bemühte sich, den Druck der Gäste standzuhalten und ihrerseits gefährliche Konter zu setzen, die jedoch nicht fruchteten.

Die entscheidenden Momente in der zweiten Hälfte

Die zweite Halbzeit begann, und mit ihr kam der Durchbruch für den FC Almenland. Andreas Winter brach in der 54. Minute die Stille, als er das erste Tor des Spiels erzielte. Dieser Treffer gab den Gästen merklich Auftrieb, während St. Margarethen versuchte, den Rückstand wettzumachen. Trotz einiger Bemühungen gelang es dem Heimteam jedoch nicht, den Ausgleich zu erzielen, was die Spannung weiter erhöhte.

Als das Spiel sich dem Ende neigte, sorgte Maximilian Karrer in der 87. Minute mit einem gekonnten Schuss für das 0:2 und beseitigte damit alle Zweifel am Ausgang des Spiels. Dieses Tor versetzte den Gästen zusätzlichen Schub und demoralisierte gleichzeitig die Spieler von St. Margarethen, die trotz eines mutigen Auftritts am Ende leer ausgingen.

Das Spiel endete schließlich mit einem 2:0 Sieg für den FC Almenland, der sich damit wichtige Punkte in der laufenden Meisterschaft sicherte. Für SC St. Margarethen/R. war es eine bittere Niederlage, die zeigt, dass in der Oberliga Süd-Ost jeder Fehler hart bestraft werden kann. Der FC Almenland hingegen bestätigte seine Formstärke und nahm verdientermaßen drei Punkte aus diesem Auswärtsspiel mit.

Stimme zum Spiel: 

Jakob Färber (Trainer St. Margarethen): "Man hat gemerkt, dass es für beide Mannschaften um viel geht. Wenig spielerische Akzente und wenige Torchancen auf beiden Seiten. Klassisches Spiel, in dem man das erste Tor erzielen muss, um das Spiel zu gewinnen und das erzielte leider Almenland aus unserer Sicht. Trotzdem heißt es in den nächsten Spielen aufrichten - Gas geben - unser Bestes zu geben und Siege zu erzwingen."

Aufstellungen: 

St. Margarethen/R.: Jakob Johannes Kicker - Stefan Weitzer, Florian Janisch, Alessandro Hofer, Nico Neuhold - Patrick Doppelhofer, Manuel Zöhrer, Marcello Hofer, Mario Pollhammer, Peter Anibas (K) - Philipp Hinteregger

Ersatzspieler: Christoph Weißenbacher, Moritz Rabensteiner, Paul Pronegg, Ralph Johann Smounig, Lukas Melnizky, Julian Baumgartner

Trainer: Jakob Färber
FC Almenland: Daniel David Schuh - Michael Vorraber, Andreas Winter (K) - Florian Karrer, Fabian Lechmann, Marcel Pascal Wieltschnig, Martin Raffael Knoll, Fabian Andre Herbst, Markus Reisinger - Luca Durlacher, Julian Pöllabauer

Ersatzspieler: Martin Gissing, Georg Vorraber, Dominik Lackner, Kilian Zoehrer, Martin Hannes Gruber, Maximilian Karrer

Trainer: Markus Durlacher

Oberliga Süd-Ost: St. Margarethen : FC Almenland - 0:2 (0:0)

  • 87
    Maximilian Karrer 0:2
  • 54
    Andreas Winter 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.