Unterliga Mitte: Vorschau und Expertentipp

altExklusiv auf unterhaus.at nimmt Hannes Derler, Trainer der Union Trocal Liebenau die Vorschau auf den 1. Spieltag der Unterliga Mitte vor und tippt die einzelnen Begegnungen. Für ihn ist der Meisterschaftsauftakt zuerst einmal eine Standortbestimmung und er ist davon überzeugt, dass seine Elf zumindest einen Punkt holen wird.
Die übrigen aktuellen Runde finden Sie hier:

Freitag, 19 Uhr, SV Zuser Übelbach - Union Trocal Liebenau Tipp: 2:2

Der Saisonauftakt ist immer eine Standortbestimmung. Unsere junge Mannschaft (der älteste Spieler ist 25 Jahre) wird mit viel Laufarbeit und Leidenschaft zumindest einen Punkt holen.
Übelbach hat den Kader gegenüber dem Vorjahr nicht verändert und verfügt mit Jürgen Haas und Rene Klampfl über zwei sehr gute Routiniers..

Freitag, 19 Uhr, SC Unterpremstätten - SV Feldkirchen Tipp: 3:0

Unterpremstätten verfügt über den qualitativ stärksten Kader in der Unterliga Mitte und ist für mich der klare Titelanwärter.
Feldkirchen geht mit einer sehr jungen Mannschaft in die Meisterschaft,die sich im sicheren Mittelfeld platzieren wird. Kann aber Unterpremstätten nicht das Wasser reichen.

Freitag, 19 Uhr, Union ULV Graz - SC Shoppingcity Seiersberg Tipp: 2:1

LUV Graz hat seit Jahren eine junge, aber qualitativ gute Mannschaft und verfügt mit Paul Meditz und Mario Koschier über zwei herausragende Spieler.
Seiersberg ist zwar eine gute Mannschaft, hat sich aber in den bisherigen Vorbereitungsspielen nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Der Meisterschaftsstart kommt etwas zu früh, diese Mannschaft braucht noch Zeit.

Freitag, 19 Uhr, USV Iveco Magirus Kainbach-Hönigtal - Zu den 3 goldenen Kugeln GSC Tipp: 3:1

Bei Kainbach-Hönigtal wird schon seit Jahren eine sehr gute Jugendarbeit gemacht. Durch Abgänge hat die Mannschaft scheinbar Qualität verloren, aber ich glaube, dass dies durch die gute Jugendarbeit kompensiert wird. Kainbach-Hönigtal ist für mich auch ein Titelanwärter und wird gleich im ersten Spiel ein klares Zeichen setzen.
Der GSC kann sich von Marcelo Zeiner in Zukunft sehr viel erwarten, hat aber in der ersten Runde keine Chance auf einen Punkt.

Freitag, 19 Uhr, SV Andritz AG - ESK Graz Tipp: 3:0

Die Gastgeber verfügen über einen sehr starken Kader rund um Philipp Glawogger und sind für mich zum Auftakt ganz klarer Favorit.
Der ESK hat durch die Abgänge von Eder und Gapp an Qualität verloren und haben deshalb in diesem Spiel keine Chance.

Samstag, 17 Uhr, Styria Print Shop TUS Raiffeisen Rein - Sportunion Hitzendorf Tipp: 2:0

Der Aufsteiger Rein ist Seriensieger und befindet sich in einer Euphorie, die dazu führen wird, dass sich diese Mannschaft im vorderen Drittel platzieren wird.
Hitzendorf hat mit Andre Hanus einen sehr guten Trainer, der aber durch die Neugestaltung des Kaders noch einige Probleme zu beheben hat. Braucht noch etwas Zeit.

Samstag, 17 Uhr,  SV Baumit Peggau - SVU well welt Kumberg Tipp: 1:0

Peggau hat den Kader durch junge Spieler (tw. aus Frohnleiten) sehr gut ergänzt. Mit Josef Ogrisek und Michel Lutfi stehen zwei sehr gute Routiniers im Team. Trainer Helmut Sauseng ist ein Trainerfuchs mit Profivergangenheit.
Kumberg hat sicher an Qualität verloren. Der neue Trainer Christian Holzmann wird die Mannschaft bestimmt sehr defensiv ausrichten. Durch dieses System und geschickter Taktik wird es sehr schwer werden, gegen Kumberg Tore zu schießen.

von Gerald Posch

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?