Mellach fügt Gössendorf den ersten Punktverlust zu

Der SV Gössendorf spielte bis Freitagabend eine makellose Saison. In drei Partien konnten ebenso viele Siege eingefahren werden. Dann mussten die Gössendorfer allerdings beim Aufsteiger FC Mellach antreten und vorbei war es mit der Siegesserie. Dabei sah es in der ersten Halbzeit nach einer komfortablen 2:0-Führung bereits nach dem nächsten "Dreier" aus, aber dann drehte Mellach auf und hätte am Ende sogar noch gewinnen können. 

"Mellach nicht so schwach"

Die Gäste verpassen durch das Unentschieden jedenfalls den Sprung an die Spitze der Unterliga Mitte, da auch Peggau erstmals Punkte liegen gelassen hat. Mellach hingegen kämpft sich zumindest bis Samstag vor auf Platz sieben. "Mellach ist nicht so schwach wie viele glauben. Die haben in der zweiten Halbzeit ordentlich Druck erzeugt und waren dem Sieg am Ende sogar näher. Trotzdem waren wir heute einfach zu dumm, um es souverän fertigzuspielen", sagt Gössendorf-Sektionsleiter Dieter Fras.

Die Gäste haben eigentlich ab der ersten Minute Spielkontrolle und können ordentlich Druck auf die Mellacher ausüben. So fällt auch wenig überraschend in der 29. Minute der Führungstreffer auf Gästeseite. Lukas Macher kommt im Rückraum an den Ball und versucht es dann mit einem Heber aus 25 Metern über Goalie Absenger hinweg - 1:0.

Macher schnürt den Doppelpack

Nur neun Minuten später ist es wieder Macher, der nach einer schönen Kombination gut in Szene gesetzt wird und dann den Mellacher Schlussmann keine Chance lässt - 2:0. Die Kabinenpredigt von Mellach-Trainer Mario Götz dürfte seine Wirkung dann nicht verfehlt haben, denn die Hausherren treten nun ganz anders auf und nehmen das Spiel in die Hand.

Bereits in der 50. Minute kommt nach einem Angriff über die linke Seite Julian Götz an den Ball und trifft dann mit seinem linken Fuß ins linke Eck zum 1:2-Anschlusstreffer. Mellach bleibt weiter am Drücker und gut 20 Minuten vor Schluss gelingt dann auch der Ausgleich. Nach einer Flanke von rechts, steht Matthias Heibaum auf der zweiten Stange völlig frei und drück dann den Ball über die Linie - 2:2 (69.).

Das Momentum ist nun ganz klar auf Seiten der Mellacher, die sich auch noch einige Chancen erspielen können, aber keine davon wird genützt. So bleibt es am Ende beim 2:2.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter