Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Relegation-Rückspiel: Der Liebenauer Thomas Miedl zerstört die Aufstiegsträume des GAK 1902 II

Beim Relegations-Rückspiel trafen am Samstag der Zweiter der Vorletzte der Unterliga Mitte, der SVU Liebenau und der Zweite der Gebietsliga Mitte, der GAK 1902 aufeinander. Das Hinspiel endete mit einem knappen 1:0-Sieg des GAK 1902. Demzufolge war das beim zweiten Aufeinandertreffen dann auch ein völlig offenes Rennen. Und die Begegnung war dann auch hart umkämpft bzw. schenkten einander die beiden Teams nichts. Zweimal sah sich Liebenau dann schon damit konfrontiert, dass die Felle wohl beim davonschwimmen sind. Aber sowohl der Platzverweis in der 55. Minute als auch der Gegentreffer zum 1:1 (83.) wurden kurzerhand weggesteckt bzw. schafften dann in der unmittelbaren Schlussphase trotzdem noch das unmöglich scheinende. Thomas Miedl kann dann als Matchwinner in Erscheinung treten. Mit seinen beiden Kopfballtoren in der 89. bzw. 92. Minute sichert er den Liebenauern den Verbleib in der Unterliga Mitte buchstäblich in allerletzter Sekunde.

 

Die Spielanteile halten sich die Waage

Die Begegnung sollte dann von Beginn weg vor 350 Zusehern ausgeglichen über die Bühne gehen. Denn auch die Gäste sind vom Start weg offensiv ausgerichtet bzw. ruht man sich nicht auf den knappen Eintore-Vorsprung vom Hinspiel aus. Sebastian Skarper findet auch die erste Einschussgelegenheit vor. Er nagelt das Leder aber an das Außennetz. Auf Seiten der Hausherren versucht sich dann Sascha Kroissenbrunner als Freistoßschütze. Er verfehlt sein Ziel dabei nur knapp. In weiterer Folge sind die Kaiser-Schützlinge dann aber doch darauf bedacht, in erster Linie einmal den Vorsprung zu verwalten. Denn wenn es gelingt die Null zu halten, darf man sich Gebietsliga-Verein nennen. Liebenau ist zwar darauf aus, Gefahr für das Gästetor zu erzeugen. Aber vorerst findet man die Lücke im Defensiv-Verbund der "Rotjacken" nicht bzw. treten diese sehr organisiert auf, wonach es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

In der Schlussphase geht es richtig rund

Auch im zweiten Durchgang sollte sich dann am Spielcharakter nichts wesentliches ändern. Da ist es dann wiederum der GAK 1902 II, der zur ersten vielversprechenden Tormöglichkeit gelangt. Ein Distanzschuss von Erik Derk streift nur knapp am Gehäuse des Gastgebers vorbei. In der 55. Minute scheinen die Aufstiegschancen für die Liebenauer nun noch um ein Stück mehr zu sinken. Sieht doch Alexander Ackerl die gelb/rote Karte. Aber es sollte dann anders kommen, als man es erwarten durfte. Denn plötzlich sind die Reiner-Schützlinge obenauf bzw. ist von einer numerischen Schwächung nichts bemerkbar. Den ersten Warnschuss gibt Liebenau in der 64. Minute ab - Florian Schmied trifft dabei per Kopf nur Aluminium. In der 77. Minute ist es dann aber soweit - der kurz zuvor eingewechselte Philipp Glauninger trifft zum 1:0. Jetzt hat Liebenau den Gleichstand hergestellt bzw. steht es nun im Gesamtscore 1:1. Aber in der 83. Minute gelingt dem GAK 1902 II dann in der Person von Nicolaus Scarpatetti der vielumjubelte 1:1-Ausgleich. Aufgrund der Auswärtstorregel müssten nun zwei Liebenauer Tor her, soll das noch etwas werden mit deren Klassenverbleib. Und tatsächlich gelingt es dann noch zweimal einzunetzen. Thomas Miedl ist es, der in der 89. bzw. 92. Minute zweimal Köpfchen beweist - Spielendstand 3:1. Liebenau bleibt in der Unterliga Mitte, der GAK 1902 II darf in der Spielzeit 18/19 in der Gebietsliga Mitte einen weiteren Anlauf versuchen.

GAK Live-Ticker

SVU LIEBENAU - GAK 1902 II 3:1 (0:0)

Gesamtscore: 3:2

Novapark Arena, 350 Zuseher, SR: Mario Vonic

SVU Liebenau: Troisch, Schmied, Url, Ruchti, Gressler (60. Kolb), Lovse, Kroissenbrunner, Ackerl, Niederhold, Miedl, Movsesian (52. Lind / 73. Glauninger).

GAK 1902: Hösele, Kronheim, Derk (84. Omeradzic), Gamper, Birke, Halili (67. Weixler), Scarpatetti, Neuhold, Obenaus, Schittek, Skaper (67. Riedler)

Torfolge: 1:0 (77. Glauninger), 1:1 (83. Scarpatetti), 2:1 (89. Miedl), 3:1 (92. Miedl)

gelbe Karten: Ackerl, Niederhold bzw. Gamper

gelb/rote Karte: Ackerl (55. Liebenau)

Stimme zum Spiel:

Markus Reiner, Trainer Liebenau:

"Ich bin sehr stolz darauf was die Burschen heute imstande waren zu leisten. Gelang es doch mit einem Spieler weniger den Gegner weitgehenst zu kontrollieren bzw. dann auch entscheidend zuzuschlagen. Mit dem vorhandenen Siegeswillen ist es uns in den Schlussminuten wahrlich gelungen, Berge zu versetzen."

zum Relegations LIVE TICKER

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung