Spielberichte

Wichtiger Heimsieg: Liebenau behält im Abstiegsduell gegen Feldkirchen die Oberhand!

SVU Liebenau hat in der 22. Runde der Unterliga Mitte Feldkirchen zu Gast, es trifft der Zehnte auf den Zwölften der Tabelle, getrennt sind die beiden Mannschaften durch zwei Punkte. Es geht derzeit heiß her in der Liga, die letzten neun Teams sind gerade einmal acht Punkte auseinander, der Abstiegskampf damit so eng wie noch nie. Liebenau liegt mit 23 Punkten auf dem 12. Platz, in der Rückrunde konnte man bisher acht Punkte holen, zuletzte blieb man aber vier Spiele sieglos, das möchte man nun ändern. Mit Feldkirchen trifft man auf einen unmittelbaren Konkurrenten, der momentan 21 Zähler auf dem Konto hat, im Frühjahr aber bereits 12 Punkte holen konnte. Vergangene Runde konnte man sich gegen den Dritten aus Kainbach durchsetzen, daran möchte man nun anschließen. 

Beide Seiten treffen

In Liebenau erleben die rund 150 Zuseher einen ruhigen Beginn, beide Teams wollen zunächst Sicherheit gewinnen, schließlich geht es in diesem Partie um einges. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit werden die Hausherren aber aktiver und können das Kommando im Spiel übernehmen, man kann auch den ersten Treffer im Spiel erzielen, dem Tor wird aber wegen einer Abseitsposition die Anerkennung verweigert. Nach 32 Minuten muss Liebenau den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen, nach einem Freistoß für Liebenau spielt Feldkirchen einen schnellen Konter, den Bernd Habjanic zur Führung abschließen kann. Liebenau hat danach mehr Ballbesitz und kommt in der 45. Spielminute zum Ausgleich, Alexander Ackerl kann einen Abpraller zum 1:1 verwerten, gleichzeitig der Pausenstand. 

Liebenau dreht das Spiel

In den zweiten 45 Minuten dann ein umgekehrtes Bild, Liebenau steht tiefer, die Gäste haben mehr Spielanteile, generell gibt es aber kaum zwingende Chancen in der zweiten Halbzeit. In der 55. Spielminute können die Hausherren mit 2:1 in Front gehen, Philipp Glauninger ist mit einem Freistoß erfolgreich. Danach erhöht Feldkirchen die Schlagzahl und drängt auf den Ausgleich, die beste Chance hat Anto Davidovic mit einem Freistoß. Am Ende kann Liebenau den Sieg über die Zeit bringen und gewinnt mit 2:1. 

Statement Michael Weinhandl (Sportlicher Leiter Liebenau): "Es war ein enges Spiel mit dem besseren Ausgang für uns. Der Ausgleich in der ersten Halbzeit war verdient, da waren wir spielbestimmend. Im zweiten Durchgang gab es wenige Chancen, da sind wir tiefer gestanden."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten