Sieben Treffer: Kalsdorf II kann sich gegen Feldkirchen knapp durchsetzen!

SC Copacabana Kalsdorf II hat in der 24. Runde der Unterliga Mitte Feldkirchen zu Gast. Es trifft hier der Tabellenvorletzte auf den Letzen, getrennt sind die beiden Teams durch gerade einmal einen Punkt. Dazu ist der Rückstand auf die vorderen Plätze gering, auf Rang neun fehlen Kalsdorf II lediglich vier Punkte, bei Feldkirchen sind es fünf. Kalsdorf II musste sich zuletzt Unterpremstätten deutlich mit 0:5 geschlagen geben, davor konnte man gegen Werndorf im eigenen Stadion die Oberhand behalten. Gegen genau dieses Werndorf musste sich Feldkirchen letztes Wochende geschlagen geben, man möchte nun wie Kalsdorf II auf die Siegerstraße zurückkehren.

Feldkirchen startet gut

Die Gäste aus Feldkirchen haben in den ersten Minuten mehr vom Spiel, auch weil die Hausherren aus Kalsdorf zu Beginn nicht so recht stattfinden. So kann die Strohmayer Elf auch nach 19 Minuten mit 0:1 in Front gehen, Lukas Bauer ist der Torschütze. Feldkirchen bleibt danach am Drücker und kann in der 27. Spielminute nachlegen, Anto Davidovic kann einen Elfmeter zum 0:2 für die Gäste verwandeln. Nur drei Minuten später haben die Hausherren aber die passende Antwort, Adnan Devedzic kann auf 1:2 verkürzen. Nun haben die Gastgeber viel Schwung und kommen in der 34. Spielminute zum 2:2 Ausgleich, Sebastian Kofler der Torschütze. Damit kann Kalsdorf II auch das Spielgeschehen auf ihre Seite ziehen, bis zur Pause vergibt man noch einige Chancen auf die Führung, es geht mit dem Spielstand von 2:2 in die Kabinen. 

Erneut schlagen die Hausherren zurück

50 Minuten sind gespielt, als ein Kommunikationsfehler zum 2:3 für Feldkirchen führt, Hamdi Sveqla ist der Nutznießer. Wieder wissen die Hausherren zu antworten, gerade einmal eine Minute später steht es bereits 3:3, Sebastian Kropf ist nach einem Standard per Kopf zur Stelle. Danach eine kalte Dusche für Kalsdorf II, Erik Derk muss in der 54. Minute mit der gelb/roten Karte vom Platz. Dennoch können die Hausherren zwei Minuten später erstmals in diesem Spiel in Front gehen, Michael Brajko trifft nach einer schönen Einzelaktion zum 4:3. Kalsdorf II versucht im Anschluss zu verwalten, ist weiterhin durch Konter gefährlich, verabsäumt es aber, den Sack zuzumachen. So bleibt es bis zum Schluss spannend, am Ende können die Hausherren aber den Dreier einfahren. 

Statement Bernhard Koschar (Trainer Kalsdorf II): "Die Erleichterung nachdem Spiel war groß, einem Unentschieden hätte heute keinem etwas genutzt, daher wollten wir den Dreier erzwingen und haben das auch geschafft. Wir wollen jetzt im nächsten Spiel das nächste Ausrufezeichen setzen und den Klassenerhalt fixieren." 

Besten Spieler: Sebastian Kofler (Verteidigung, Kalsdorf II), Pascal Manu (Stürmer, Kalsdorf II), Adnan Devedzic (Verteidigung, Kalsdorf II)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten