Harter Fight: Andritz kann in Thal den dritten Sieg in Serie feiern!

5. Runde in der Unterliga Mitte, SV THALERSEE THAL I hat Sv Andritz Ag zu Gast. Die Hausherren sind nach vier gespielten Runden auf dem 10. Tabellenplatz zu finden und halten bei drei Zählern, man hat allerdings eine Partie weniger ausgetragen, gegen Kalsdorf II gibt es einen Nachtrag. Andritz hat sechs Zähler auf dem Konto und ist damit auf dem 7. Platz der Tabelle. Thal feierte vor der Absage gegen Kalsdorf II einen 4:0 Sieg gegen Hitzendorf, an diese Leistung möchte man nun anschließen. Andritz verlor die ersten zwei Saisonspiele, zuletzt konnte man aber zwei Siege feiern, diesen Lauf will man nun fortsetzen. 

Keine Treffer im ersten Durchgang

Die ersten zehn Spielminuten verlaufen in Thal recht ausgeglichen, ein erstes Abtasten ist spürbar. In der 16. Spielminute dann die erste Chance für die Gäste aus Andritz, nach einem Grgic Freistoß steigt Kopeszki am höchsten, sein Kopfball verfehlt das Ziel aber nur knapp. Nach 28 Minuten dann Pech für die Elf von Reinhard Rottensteiner, Nedim Becirevic setzt einen Ball nur an die Stange, es bleibt daher beim 0:0. Andritz in dieser Phase die aktivere Mannschaft und mit einem Chancenplus. In der 33. Minute klopfen aber auch die Hausherren das erste Mal am Gehäuse der Gäste an, Schweigler kann einen Schuss aber zur Ecke parieren, die nichts einbringt. Vor der Pause wird Andritz noch einmal durch Kmetec gefährlich, es geht aber mit dem Spielstand von 0:0 in die Kabinen. 

Sechs Tore im zweiten Durchgang

In den zweiten 45 Minuten ist gerade einmal eine Minute gespielt, da können die Gäste mit 0:1 in Front gehen, Rottensteiner bedient Stipo Grgic, der für Andritz treffen kann. Sieben Minuten später können die Andritzer nachlegen, Torjäger Diego Rottensteiner umkurvt den Tormann und kann zum 0:2 einschieben. Thal zeigt sich aber nicht geschockt und hat nur eine Minute später die Möglichkeit um zu verkürzen, das Spielgerät klatscht aber nur an die Stange. Genauer macht man es dann nach 68 Minuten, Moritz Langmann kann zum 1:2 für Thal treffen. Dieses Mal hat aber Andritz die passende Antwort parat, Diego Rottenteiner kann nur eine Minute später wieder die zwei Tore Führung herstellen. Die Partie aber weiterhin spannend, auch weil Thal in der 73. Minute erneut verkürzen kann, Parwiz Kazimi kann einen Abpraller zum 2:3 verwerten. Nun überschlagen sich die Ereignisse, eine Minute nachdem Treffer muss Lukas Budimir mit der gelb/roten Karte vom Platz, Thal damit nur mehr zu Zehnt auf dem Platz. Dennoch hat man die große Chance auf den Ausgleich, wieder verhindert Metall den Einschlag, Pech für die Elf von Thomas Lethmair. Nach 79 Minuten dann die Vorentscheidung im Spiel, Nedim Becirevic kann per Freistoß zum 2:4 treffen, gleichzeitg der Endstand in dieser Partie. 

Stimme zum Spiel:

Reinhard Rottensteiner (Trainer Andritz): "In der ersten Hallbzeit sind wird nicht in die Gänge gekommen, im zweiten Durchgang war die sofortige Führung wichtig. Es war ein Spiel, das nie komplett entschieden war, Thal ist eine junge und ambitionierte Truppe. Gut war, dass wir nach den Verlusttreffern schnell zurückgeschlagen haben, bei 3:2 hatten wir auch das Glück auf unserer Seite. Es sind drei wichtige Punkte für das vordere Drittel, es muss kommende Woche aber wieder mehr kommen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten