Entscheidung steht: Peggau und Trainer Rafael Dorn gehen getrennte Wege!

Der SV Baumit Peggau konnte im vergangenen eineinhalb Jahrzehnt mit einer enormen Beständigkeit in Erscheinung treten. War man doch mit einer dreijährigen Ausnahme in der man in der Oberliga Mitte/West aktiv war (13/14, 15/16 und 18/19), permanent in der Unterliga Mitte mit von der Partie. Demnach schmeckte den Peggauern die letztlich wertfreie Performance im Herbst 2019 ganz und gar nicht. War man doch mit nur 11 Punkten aus 13 Begegnungen am vorletzten Tabellenplatz in der ULM antreffbar. Obwohl der ÖFB bzw. der Verband dieses erste Halbjahr für Null und Nichtig erklärten, fasste man nun in Peggau den Beschluss, sich von Trainer Rafael Dorn zu trennen:

 

DornRafael

(Die Zeit als Peggau-Trainer hat für Rafael Dorn, hier noch im Kalsdorf-Dress, schon wieder ein Ende gefunden)

 

Nach 13 Spielen war die Ära-Dorn auch schon wieder vorbei

Der 35-jährige Rafael Dorn, der in Peggau seine erste Zeit in der Coachingzone verbringt, ist ein Begriff im steirischen Fußballgeschehen. Die Spielerstationen des defensiven Mittelfeldspielers waren Bad Bleiberg, Gratkorn, Allerheiligen, Kalsdorf und Pachern. Der SV Peggau begründet den Beschluss folgend: "Im Zuge des Ligaabbruchs hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die Zusammenarbeit mit Trainer Rafael Dorn nicht zu verlängern. Der stets vereinsloyale Trainer hatte gemeinsam mit der Mannschaft einige Höhen und Tiefen zu bewältigen, leider aber reichte es schlussendlich nicht über den vorletzten Platz hinaus. Gerne hätte die Mannschaft im Frühjahr ihre Qualität unter Beweis gestellt und die nötigen Punkte eingefahren, dies war aber leider aus uns allen bekannten Gründen nicht möglich. Der Vorstand des SV Baumit Peggau bedankt sich bei Rafael Dorn für die Zusammenarbeit und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. Interimistisch wird die Mannschaft nun vom bisherigen Co-Trainer Markus Pfingstl geleitet."

 

 

Photo: Richard Purgstaller by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter