Fehlstart: Seriensieger Werndorf geht gegen Unterpremstätten leer aus!

SK Werndorf
SC Unterpremstätten

Am Freitag traf in der 1. Runde der Unterliga Mitte der SK Fliesen Garber Werndorf vor heimischem Publikum auf den SC PORR Unterpremstätten. Die Reinmayr-Truppe, die im Vorjahr richtiggehend über die Gegner drüberbrauste, musste dabei etwas überraschend alle drei Punkte abgeben. Demnach kann man wohl davon ausgehen, dass die Punktejagd diesmal um einiges spannender und ausgeglichener wird. Der Spielleiter war Emso Vedad. 150 Zuseher waren am Werndorfer Sportplatz mit von der Partie.

Torloser erster Abschnitt

In den ersten 45 Minuten warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was vorwiegend damit zu tun hat, dass sich beide Mannschaften in der Defensive hervorragend zu verkaufen wissen. Im Ansatz kommt es dazu, dass sowohl von hüben wie auch von drüben, Gefahr ausgeht. Aber im entscheidenden Moment klappt das dann nicht mit dem finalen Pass. Was gleichbedeutend damit ist, dass im letzten Drittel die Defensivspieler das sagen haben bzw. dass man erfolgreich die Null halten kann. In einer an sich fair geführten Begegnung kommt es in Summe zu 7 Verwarnungen. Mit dem torlosen Unentschieden geht es in die Halbzeitpause.

Unterpremstätten räumt voll ab

Auch im zweiten Durchgang begegnen einander zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Aber im Gegensatz zur ersten Hälfte kommt es nun auch zu Toren. In der 52. Minute nützt Julian Janetzko die Gunst der Stunde und bringt Unterpremstätten mit 0:1 in Führung. Jetzt ist Gefahr im Verzug bei den Werndorfern. Man ist dabei mehr und mehr alles nach vorne zu werfen, um einer möglichen Niederlage aus dem Weg zu gehen. Aber was auch versucht wird, die Gäste erweisen sich als stabil bzw. lässt man sich in den Grundfesten nicht erschüttern. In der 88. Minute sorgt Stefan Kirchberger für das 0:2. Ein Treffer der wichtig war, denn in der Nachspielzeit kommt es durch Christof Hamma noch zum 1:2 - zugleich der Spielendstand.

 

FK WERNDORF - SC UNTERPREMSTÄTTEN 1:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (52. Janetzko), 0:2 (88. Kirchberger), 1:2 (94. Hamma)

 

Stimme zum Spiel:

Gerhard Schlatzer, Trainer Unterpremstätten:

"Wir haben gewusst was uns erwartet, entsprechend eingestellt sind wir an die Sache auch herangegangen. Wir haben den Kampf angenommen und diesen dann auch verdient gewonnen. Ich kann den Burschen nur ein dickes Lob aussprechen."

 

by: Ligaportal/Roo