Kurzweilige Partie: Peggau und Werndorf mit dem offenen Schlagabtausch!

Am 7. Spieltag traf in der Unterliga Mitte der SV Baumit Peggau auf den SK Fliesen Garber Werndorf. Und dabei kommt es nach einem dramatischen Spielverlauf zu einer Punkteteilung. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Pfingstl-Truppe nun nach 7 Spielen bei 8 Punkten hält. Die Reinmayr-Schützlinge weisen die selbe Anzahl auf, das aber bei einem Spiel weniger ausgetragen. Der Spielleiter war Gerhard Wango - 150 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Manuel Trojer trifft vom Punkt

Zu Beginn der Begegnung sind noch beide Teams darauf bedacht, in erster Linie einmal nichts zuzulassen. Was aufgrund starker Defensiv-Darbietungen auch gelingen sollte. Zur ersten prickelnden Torraumszene kommt es dann in der 24. Minute. Der umtriebige Pascal Wallner ist es, der einen Kopfball an die Latte setzt. Nachdem die Peggauer diese Schrecksekunde weggesteckt haben, versteht man es nachfolgend wieder, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. 38. Minute: Werndorf-Keeper Thomas Maierhofer kollidiert mit dem Peggauer Angreifer Semin Mrkaljevic. Den dafür zurecht verhängten Elfmeter versenkt dann Manuel Trojer zur 1:0-Führung - zugleich dann auch der Halbzeitstand.

Es kommt gleich zu 6 Treffern

Im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 6 Verwarnungen, geht dann so richtig die Post ab. Zuerst sind es die Werndorfer, denen es innerhalb von nur zwölf Minuten gelingt, das Spielgerät gleich dreimal in des Gegners Tor unterzubringen. Zweimal Pascal Wallner, einmal per Kopf (46.) und dann aus kurzer Distanz (51.), sowie Rene Maierhofer, sorgen nach 58 gespielten Minuten für eine 1:3-Führung. Aber die Peggauer verfügen über Steherqualitäten. Gelingt es doch, zurück in das Spiel zu finden. In der 62. Minute verkürzt der 20-jährige Slowene Semin Mrkaljevic mit dem zweiten Strafstoß auf 2:3. Damit aber noch nicht genug. In der 76. Minute kann man sich dann für die Bemühungen mit dem 3:3-Ausgleich belohnen - Torschütze: Daniel Reinbacher - zugleich dann auch der Spielendstand.

 

SV PEGGAU - SK WERNDORF 3:3 (1:0)

Torfolge: 1:0 (38. Trojer/Elfer), 1:1 (46. Wallner), 1:2 (51. Wallner), 1:3 (58. Maierhofer), 2:3 (62. Mrkaljevic/Elfer), 3:3 (76. Reinbacher)

Gelb/Rote Karte: Hamma (86. Werndorf)

 

Stimme zum Spiel:

Markus Pfingstl, Trainer Peggau:

"Obwohl wir eine 1:0-Führung hergeben mussten, haben sich die Burschen hervorragend zurückgekämpft. Letztendlich war sogar noch die Möglichkeit gegeben, das 4:3 zu erzielen. Vor allem in mentaler Hinsicht wussten wir diesmal vollauf zu überzeugen."

 

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?