Vom Thron geholt: Unterpremstätten verliert in Raaba-Grambach den ersten Platz!

SV Raaba-Grambach
SC Unterpremstätten

Am Samstag traf in der 9. Runde der Unterliga Mitte der Tabellenelfte der SV Technopark Raaba-Grambach vor heimischem Publikum auf den Tabellenersten den SC PORR Unterpremstätten. Der SV Technopark Raaba-Grambach gewann in Runde 8 mit 2:1 gegen Eggersdorf, während der SC PORR Unterpremstätten 3:0 gegen den SVU well welt Kumberg gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Raaba-Grambach mit 3:0 das bessere Ende für sich. Auch diesmal hatte die Mayer-Truppe die Nase vorne. Was heißt, dass der Gastgeber, den Leader Unterpremstätten, vom Thron holen konnte. Der Spielleiter war David Novak - 80 Zuseher waren in der Arena mit von der Partie.

Es kommt zu einer kurzweiligen Partie

Vom Start weg kommt es zu einer hitzigen Partie, bei der sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Wirklich Vorteile kann sich vorerst keines der beiden Teams erarbeiten. Auch mit Torchancen geht man vorerst beiderseits sparsam um. Was aber nicht heißen soll, dass die Partie nicht attraktiv ist. Nach knapp einer gespielten halben Stunde machen die Hausherren erstmalig mit einem Freistoßball auf sich aufmerksam. Was ein Schuss vor dem Bug war, denn noch in der ersten Hälfte gelingt dem Gastgeber das Führungstor. Da gilt es aber voerst in der 41. Minute noch einen bangen Moment zu überstehen, als der Tabellenführer nach einem ruhenden Ball nur Aluminium trifft. In der 44. Minute zappelt dann das Spielgerät zum ersten Mal im Netz. Ali Alexander Ivanescu versenkt einen Elfmeter zur 1:0-Halbzeitführung.

Der Platzherr agiert mit viel Nachdruck

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu zwei Verwarnungen, ist Unterpremstätten dann heftigst darum bemüht, doch noch eine Wende herbeizuführen. In der 50. Minute hätte es eigentlich schon 1:1 stehen können, aber der Schuss streift knapp am Gehäuse vorbei. 52. Minute: Raaba-Grambach bekommt den zweiten Strastoß zugesprochen. Christian Bischof trifft aber nur die Torstange - weiter geht es mit dem Eintore-Vorsprung. Die Schlatzer-Schützlinge legen nun einen Zahn zu, müssen aber in der 64. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nico Kaiser schickt Parwiz Kazimi auf die Reise nach vorne, Unterpremstätten-Keeper Kornhäusl rutscht weg und Kazimi schiebt locker zum 2:0 ein. Was den Heimischen in weiterer Folge die nötige Stabilität verleiht. Zudem kann sich Torhüter Marco Daniel desöfteren auszeichnen. 80. Minute: Nach Kazimi-Zuspiel erhöht Erwin Imsirovic den Spielstand auf 3:0. In der 86. Minute fabriziert Kazimi noch ein Eigentor, das war es dann gewesen - Spielendstand: 3:1

 

SV RAABA-GRAMBACH - SC UNTERPREMSTÄTTEN 3:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (44. Ivanescu/Elfer), 2:0 (64. Kazimi), 3:0 (80. Imsirovic), 3:1 (86. Kazimi/ET)

 

by: Ligaportal/Roo