Spiel-Satz-Sieg: Leader Kainbach-Hönigtal schießt Kalsdorf II vom Platz!

USV Kainbach/H.
SC Kalsdorf II

In der Unterliga Mitte empfing am Freitagabend der Tabellenerste der USV Kainbach-Hönigtal in der 10. Runde den Tabellenelften den SC Kalsdorf II. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Kainbach-Hönigtal mit 2:0 das bessere Ende für sich. Auch diesmal lässt die Wemmer-Truppe nichts anbrennen und fährt einen, auch in dieser Höhe verdienten, Heimerfolg ein. Was heißt, dass Kainbach-Hönigtal weiter ganz vorne in der Tabelle zu finden ist. Nicht ganz so rosig sieht die Sache für die Jakl-Schützlinge aus. Denn für Kalsdorf II reichte es in den bisherigen 10 Begegnungen gerade einmal zu 7 Zählern. Der Spielleiter war Senaid Covic, assistiert wurde er von Klaus Oswald. 45 Zuseher waren mit von der Partie.

Der Platzherr sorgt für klare Fronten

Der Gastgeber und Favorit drückt vom Start weg ganz gehörig auf das Gaspedal. Die Kalsdorfer haben alle Hände voll zu tun um etwaigen Schaden abzuwenden. Was in der Anfangsphase auch gelingen sollte. Man geht in der Defensive konzentriert an die Sache heran und kann so die Schotten vorerst dicht halten. Das Ganze geht aber nur bis zur 23. Minute gut. Denn nach dem Treffer zum 1:0 durch Nicolaus Scarpatetti, geht auf Seiten der Hausherren vieles leichter von der Hand. Nur zwei Minuten später ist es wieder der 19-jährige Angreifer, der sich mit dem 2:0 in die Schützenliste eintragen kann. Damit war der Torhunger des Tabellenführers aber noch lange nicht gestillt. Noch in der erste Hälfte gelingt es zwei Tore draufzupacken. Jeweils nach einem Eckball sind Christoph Glashüttner (29.) und Stefan Wenter (40.) erfolgreich - Halbzeitstand: 4:0.

Für die Gäste gibt es nichts zu holen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 4 Verwarnungen, ist dann klar ersichtlich, wer denn nun der Tabellenführer ist. In den bisherigen fünf Heimspielen muss Kainbach-Hönigtal nur ein einziges Mal, gegen Hausmannstätten, die Segel streichen. Diese Präsenz müssen die Gäste auch wohl oder übel zur Kenntnis nehmen. Wenngleich es den Kalsdorfern nun doch besser gelingt, den Hausherren die Stirn zu bieten. Was aber auch damit zu tun hat, dass diese nach dem deutlichen Vorsprung, zumindest einen Gang zurückschalten. In der 58. Minute gelangt auch das Auswärts-Team zu einem Treffer. Dominic Rass kann sich mit dem 4:1 in die Schützenliste eintragen. Im Gegenstoß ist dann wieder der Leader an der Reihe. Mit seinem zweiten Tor markiert Glashüttner das 5:1. In der 71. Minute krönt dann Nicolaus Scarpatetti seine starke Leistung mit seinem dritten Tor, das er mit einer sehenswerten Einzelaktion erzielt, mit dem 6:1 - zugleich auch der Spielendstand.

 

USV KAINBACH-HÖNIGTAL - SC KALSDORF II 6:1 (4:0)

Torfolge: 1:0 (23. Scarpatetti), 2:0 (25. Scarpatetti), 3:0 (29. Glashüttner), 4:0 (40. Wenter), 4:1 (58. Rass). 5:1 (59. Glashüttner), 6:1 (71. Scarpatetti)

 

by: Ligaportal/Roo