Vereinsbetreuer werden

Peggau vs. Kainbach-H. 4:4 - Vertragsauflösung mit Trainer Markus Pfingstl

Am 20. Spieltag traf in der Unterliga Mitte der SV Baumit Peggau auf den USV Teamsports Herko Kainbach-Hönigtal. Und dabei kam es beim Treffen des Sechsten gegen den Dritten zu einem spektakulären 4:4-Unentschieden. Nach dem Spiel wurde bei den Peggauern die einvernehmliche Vertragsauflösung mit Trainer Markus Pfingstl bekanntgegeben. "Ich möchte mich bei dem Verein für die Zusammenarbeit bedanken und wünsche alles Gute für die Zukunft.", so Pfingstl.

 

Pfingstl

Das Spiel gegen Kainbach-Hönigtal war das Letzte auf der Peggauer Trainerbank für Markus Pfingstl.

 

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Es kommt vom Anpfiff weg zum erwartet offenenen Schlagabtausch. Wenngleich aber sich in der ersten Hälfte doch die beiden Abwehrreihen erfolgreich in den Vordergrund stellen können. In der 10. Minute gelingt es den Gästen in Führung zu gehen - Torschütze zum 0:1 ist Benjamin Schweighofer. Er ist es dann auch der in der Schlussminute der Wemmer-Truppe zumindest diesen einen Punkt festhält. Nur 7 Minuten später leuchtet dann ein 1:1 von der Anzeigetafel. Manuel Trojer trifft - auch für ihn soll es dann nicht das einzige Tor bleiben in dieser Begegnung. Danach neutralisiert man sich weitestgehend - mit dem 1:1-Remis geht es auch in die Halbzeitpause. 

Es kommt zu 6 weiteren Treffern

Auch im zweiten Durchgang kann Peggau den Gästen hervorragend Paroli bieten. Da spielt es auch keine große Rolle, dass man rasch mit 1:3 in Rückstand gerät. Gernot Oberwinkler (48.) und Christian Lieb (51.) treffen innerhalb von nur drei Minuten zweimal in das Schwarze - neuer Spielstand: 1:3. In der 67. Minute geht das muntere Bestschießen munter weiter. Andreas Kalcher trifft bei den Gästen unglücklich in das eigene Tor - 2:3. Dieser Umstand bringt dann Verunsicherung mit sich bei Kainbach-Hönigtal. So gelingt es dem SV Peggau die Partie noch einmal komplett auf den Kopf zu stellen. Schmerlaib (80.) und Trojer (86.) sind die Haupt-Darsteller beim Schlussakt. Die Pfingstl-Mannen greifen nach dem Heimsieg. Daraus wird aber nichts, Schweighofer weiß das in der 90. Minute zu verhindern - Spielendstand: 4:4. In der nächsten Runde gastiert Peggau am Samstag, 7. Mai um 16:00 Uhr in Deutschfeistritz. Kainbach-Hönigtal empfängt am Freitag, 6. Mai um 19:00 Uhr die Mannschaft aus Hitzendorf.

 

SV PEGGAU - USV KAINBACH-HÖNIGTAL 4:4 (1:1)

Torfolge: 0:1 (10. Schweighofer), 1:1 (17. Trojer), 1:2 (48. Oberwinkler), 1:3 (51. Lieb), 2:3 (67. Kalcher/ET), 3:3 (80. Schmerlaib), 4:3 (86. Trojer), 4:4 (90.Schweighofer)

 

Startformationen:

Peggau: Kevin Friedl - Jakob Sammer, Stefan Pfleger (K), Daniel Reinbacher, Manuel Trojer - Moritz Görgl, Jonas Bauer, Markus Höll, Andreas Hostniker, Thomas Schmerlaib, Björn Gfrerer -

Kainbach-Hönigtal: Lorenz Feldbaumer - Gernot Oberwinkler, Leo Hamminger, Andreas Kalcher, Stefan Wenter - Fabian Koch, Markus Birnstingl - Christian Lieb, Christoph Glashüttner (K), Benjamin Schweighofer, Phillip Schantl

Sportplatz Peggau, 120 Zuseher, SR: Salhudin Causevic

 

Fotocredit: Privat

© Robert Tafeit