Vereinsbetreuer werden

Verdienter Derbysieg: Der SV Peggau mit deutlichen Vorteilen in Deutschfeistritz

SV Deutschfeistritz
SV Peggau

Mit 0:4 verlor SV AQUAFUX Deutschfeistritz am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen SV Baumit Peggau. SV Peggau ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SV Deutschfeistritz einen klaren Erfolg. Das Hinspiel hatte SV Baumit Peggau vor heimischer Kulisse mit 3:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

featureb

 

Verdienter Derbysieg für kampfstarke Peggauer

Am vergangenen Samstag war es wieder so weit – Derbytime in Deutschfeistritz, die Nachbarn von der anderen Murseite waren zu Gast. Auf dieses Spiel haben die Spieler, Funktionäre und Gäste beider Teams lange gewartet, dementprechend gut war die Stimmung in Deutschfeistritz, dieser konnte auch der leichte Nieselregen nichts anhaben. Von Beginn an war es ein zweikampfbetontes, aber faires Fussballspiel, in dem die Gäste aus Peggau zunächst mehr Ballbesitz hatten. Die besseren Chancen fanden zunächst aber die Heimischen vor – in Minute 9 kärte der Peggauer Kepper Friedl einen gut abgeschlossenen Konter der Heimischen in extremis und nur kurze Zeit später scheiterte Vorraber aus aussichtsreicher Position. Ab diesem Zeitpunkt aber nahm Peggau mehr und mehr das Heft in die Hand und kam auch zu einigen sehr guten Chancen noch vor der Pause. Abschlüsse von Schmerlaib, Görgl, Hostniker und Gfrerer gingen knapp am Tor vorbei oder wurden vom ausgezeichneten Schlussmann der Heimmannschaft Feiertag pariert und so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Ereignisreiche zweite Spielhälfte

Nach kurzem Abtasten in Hälfte zwei rollte der Peggau-Express dann richtig los und und übernahm mehr und mehr das Kommando.
In Minute 60 dann wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Ein Ballverlust der Heimischen in der Vorwärtsbewegung wurde von den Peggauern gnadenlos ausgenutzt – Trojer machte das Spiel schnell und der Stanglpass von Bauer wurde von einem Deutschfeistritzer, welcher vor dem einschussbereiten Görgl klären wollte, ins eigene Tor abgelenkt. 0:1! Die Freude der Peggauer war riesengroß. Das 2:0 ähnelte dem ersten Tor – wieder eine Flanke von der rechten Seite, die vom Peggauer Görgl unhaltbar abgeschlossen wurde. Auch das 3:0 war eine schöne Kombination der Peggauer über Schmerlaib, Hostniker und Krebs – der Abschluss von Hostniker war ein wenig glücklich und fand über die Innenstange den Weg ins Tor. Den Schlusspunkt setzte Bauer mit einem verwandelten Elfmeter nach Foul an Schmerlaib.

Fazit:

Ein verdienter Auswärtssieg für die Peggauer-Elf, die ihre Überlegenheit aber erst in Hälfte 2 in Tore ummünzen konnte. Die Zuseher sahen ein rasantes, zweikampfbetontes aber sehr faires Derby. Ein toller Fussballnachmittag in Deutschfeistritz….
In der Tabelle der Unterliga Mitte sprang er SV Baumit Peggau wieder auf Platz 5, der SV Deutschfeistritz rangiert weiterhin auf Platz 9.

Am Freitag, den 13.05.2022 (19:00 Uhr) steht für SV AQUAFUX Deutschfeistritz eine Auswärtsaufgabe gegen Sportunion Hitzendorf an. SV Baumit Peggau tritt einen Tag später daheim gegen SV Hausmannstätten an.

 

Startformationen:

Deutschfeistritz: Daniel Feiertag - Maximilian Scherounigg, Marco Moser, Martin Schriebl, Jan Fegerl - Matthias Cresnik, Philipp Eisath, Bastian Feldhofer, Patrick Moisenbichler, Rene Tippl (K) - Philipp Vorraber

Peggau: Kevin Friedl - Jakob Sammer, Stefan Pfleger (K), Daniel Reinbacher, Manuel Trojer - Moritz Görgl, Jonas Bauer, Andreas Hostniker, Thomas Schmerlaib, Björn Gfrerer, Thomas Handl -

Schulsportanlage Deutschfeistritz, 300 Zuseher, SR: Christian Stockreiter

 

Textquelle: SV Peggau

© Robert Tafeit

 

Unterliga Mitte: SV AQUAFUX Deutschfeistritz – SV Baumit Peggau, 0:4 (0:0)

  • 81
    Jonas Bauer 0:4
  • 78
    Andreas Hostniker 0:3
  • 61
    Moritz Goergl 0:2
  • 58
    Eigentor durch Rene Tippl 0:1