Mit vier Neuzugängen nimmt Haus die Hinrunde in Angriff

Der SV Union Haus im Ennstal hat nach dem bitteren Abstieg aus der Oberliga ein Jahr der Rehabilitation hinter sich. Mit Platz sechs in der abgelaufenen Saison der Unterliga Nord A kann man eigentlich ganz zufrieden sein. Heuer soll es aber nach Möglichkeit schon wieder etwas weiter nach vorne gehen und dafür hat man sich punktuell verstärkt. Gleich vier neue Kicker durfte Trainer Rene Eisner zum Trainingsstart begrüßen. Verlassen hat den Verein mit Bernhard Schachner nur ein Spieler.

"Bernhard wird uns aber weiter als Jugendtrainer zur Verfügung stehen, deswegen wiegt dieser Abgang nicht so schwer", betont Andre Resch, der Sportliche Leiter von Haus. Schachner wechselt übrigens in die Gebietsliga zu Stein an der Enns.

Erste Kampfmannschaftserfahrungen

Neu im Team sind dafür Tim Mühlbauer, Tobias Marx, Lukas Spielmann und Kevin Mlinaritsch. Marx und Spielmann wechseln aus der U17 von Schladming nach Haus und werden dort erste Erfahrungen in der Kampfmannschaft machen. Mlinaritsch war zuletzt nicht aktiv, hat aber schon Erfahrungen in Schladming und in der Ramsau hinter sich.

Die große Unbekannte im Team von Rene Eisner heißt aber Tim Mühlberger. Der Deutsche soll die Hauser Offensive verstärken, ob seine Freigabe vom Verband aber pünktlich zum Saisonstart eintreffen wird, ist derzeit noch offen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter