Spielberichte

Festtagsstimmung! 650 Zuseher bekommen 6 Derbytreffer serviert!

Am 19. Spieltag kommt es in der Unterliga Nord A zum Aufeinandertreffen des SV Union Haus/Ennstal mit dem TUS Steiner-Haustechnik Gröbming. Und dabei kommt es zu einem Duell zweier Teams, die einander keinen Zentimeter an freien Spielraum schenken. Zu guter Letzt kommt es dann auch zu einem soweit leistungsgerechten Unentschieden, wenngleich aber die Kugel auch entweder auf Rot oder Schwarz hätte rollen können. Die Hauser sehen der möglichen Rückkehr in die Oberliga Nord nach wie vor relativ releaxed entgegen, so will man das bestmögliche abrufen und dann mal sehen was so passiert. Bei den Gröbmingern hat man sich soweit das Ziel gesetzt, zumindest unter den ersten fünf Teams vertreten zu sein. Angesichts der tollen Frühjahrsserie, sechs Partien ist man nun auch schon unbesiegt, vielleicht ein wenig tief gegriffen. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

 

Riesenstimmung in der bummvollen Hauser Ennsbodenarena

Alles war angerichtet beim Rundenknaller in der Unterliga Nord A. Denn mit Haus/Ennstal und Gröbming treffen die zwei besten Frühjahrsteams aufeinander, zudem kommt es zum direkten Vergleich der beiden Torfabriken in der Liga. Und das Spiel hält vor 650 Zusehern das, was es im Vorfeld verspricht. So kommt es zu Direktkombinationen am laufenden Band, was damit zusammenhängt, dass nun mal das Naturell beider Mannschaft im Spiel nach vorne zu suchen bzw. zu finden ist. In der ersten halben Stunde aber agiert man hüben wie drüben auch in der Defensive sehr wachsam, demnach sollten die wirklichen prickelnden Torraumszenen vorerst noch ausbleiben. Bis zur 33. Spielminute, da kommt Günther Maier aus 16 Metern in beste Schussposition und diese Gelegenheit lässt er sich dann auch nicht nehmen - 1:0. Dabei gibt es für Gästetorhüter Christoph Wieser auch überhaupt nichts zu halten, passt das Runde doch haargenau in den Winkel. Mit diesem knappen Eintorevorsprung für die Truppe des coachenden Schiedsrichters Rene Eisner sollte es dann auch in die Halbzeitpause gehen.

RIP 131101 005 Bildgröße ändern

Marco Geisler & seine Hauser sind nach dem Remis gegen Gröbming nun bereits 7 Spiele lang unbesiegt.

 

Auf rasante Art und Weise wechsel einander die Spielszenen ab

Nach dem Seitenwechsel kommt dann zum spielerisch gebotenen hinzu, dass es nun auch zu den nötigen Treffern kommt und das gleich fünf an der Zahl. Das Ganze läutet ein Querlattenpendler, den David Hutegger mit einem Freistoß fabriziert, ein. Nur wenige Augenblicke später trifft derselbe Spieler dann aber ins begehrte Ziel - 2:0. Was die Hauser dann in weiterer Folge dazu veranlasst, weiterhin gehörig am Temporad zu drehen. Aber anstatt des möglicherweise entscheidenden dritten Treffers gelingt es den Gröbmingern dann, das Spiel völlig auf den Kopf zu stellen. In der 72. bzw. 74. Spielminute sind es Christoph Schwab und Daniel Adelwöhrer, die mit einem Doppelschlag den 2:2 Gleichstand herstellen. Damit aber noch nicht genug, denn in der 81. Minute gehen die Aigner-Mannen dann auch erstmalig in dieser Begegnung in Führung, Simon Petscharnig zeichnet dabei für das 2:3 verantwortlich. Jetzt riechen die Gäste klarerweise so richtig Lunte, den knappen Vorsprung bringt man aber nicht über die noch verbleibende Spieldistanz. Denn in der 87. Minute ist es dann auf das Neue David Hutegger, der nach einem Freistoß flach ins lange Eck trifft - Spielendstand 3:3. In der nächsten Runde gastiert Haus/E. am Donnerstag, 5. Mai um 17:00 Uhr in Wartberg. Die Gröbminger empfangen am Tag darauf mit Spielbeginn um 19:00 Uhr den SV Stanz.

 

SV HAUS/ENNSTAL - TUS GRÖBMING 3:3 (1:0)

Hauser Ennsboden Arena, 650 Zuseher, SR: Markus Pöllabauer

Torfolge: 1:0 (33. Maier), 2:0 (56. Hutegger), 2:1 (72. Schwab), 2:2 (74. Adelwöhrer), 2:3 (81. Petscharnig), 3:3 (87. Hutegger)

Stimmen zum Spiel:

Helmut Anselmi, Sektionsleiter Haus/Ennstal:

"Die Zuseher, die ein rassiges zum Großteil auch hochklassiges Derby präsentiert bekamen, sind voll auf ihre Kosten gekommen. Die Punkteteilung geht soweit schon in Ordnung, können wir uns damit doch weiterhin vorne in der Tabelle festsetzen bzw. einen direkten Konkurrenten auf Distanz halten."

Robert Pilz, Sektionsleiter Gröbming:

"Obwohl wir knapp vor Spielschluss den Ausgleich hinnehmen mussten, nehmen wir den einen Zähler in Haus gerne mit. Angesichts der Tatsache, dass es ursprünglich unser Saisonziel war, die Klasse zu halten, dürfen wir auf das bisher erreichte doch ein wenig stolz sein."

zum Unterliga Nord A LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter