Pernegg gewinnt engen Kick in Haus

SV Union Haus/E.
SC Pernegg

Am Sonntag traf SV Union Haus/E. in der Unterliga Nord A auf SC Raiffeisen 1960 Pernegg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Am Ende konnten sich die Gäste aus Pernegg mit 3:2 durchsetzen. Haus hielt aber lange gut dagegen. 


Verhaltene Partie

Die Partie beginnt etwas verhalten und mit zwei Teams die auf sicheres Spiel aus sind. Das erste Tor lässt dementsprechend lange auf sich warten. Nach knapp einer halben Stunde zappelt das Leder aber im Netz von Haus. Thomas Lipp steht goldrichtig und versenkt das Leder im Kasten. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste gleich nachlegen, was aber nicht gelingt. Auch die Hauser kommen dann besser ins Spiel und erspielen sich auch ihrerseits Tormöglichkeiten. Goalie Kevin Lipp sowie seine Vorderleute stehen aber immer sehr gut und so bleibt es vorerst beim knappen 1:0 für die Gäste. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter  Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Haus gleicht aus

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste. n der 47. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Michael Geisler kann zum 1:1 verwerten. Damit ist wieder alles offen. Nach dem Gegentreffer schlägt SC Raiffeisen 1960 Pernegg in Minute 48 aber postwendend zurück und stellt auf 1:2. Damit führen wieder die Gäste, die allerdings unkonzentriert sind. Nur wenige Minuten darauf können die Heimischen nämlich wieder ausgleichn. Günther Maier versenkt den Ball nach einem starken Konter im gegnerischen Tor zum 2:2. Das Spiel ist auf Messers Schneide, beide Teams glauben an die drei Zähler. In der 78. Minute ist es abermals Lipp, der wieder richtig steht und auf 3:2 für die Pernegger stelllt. Er nutzt eine Unachtsamkeit in der Hauser Hinternannschaft. Das ist gleichzeitig der Endstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel nämlich ab und SC Pernegg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Mathias Kahr (Spieler Pernegg): "Großes Kompliment an die Mannschaft, mussten wir doch diese Runde 5 Ausfälle hinnehmen. Derzeit tun wir uns noch schwer, unser Spiel über die vollen 90 Minuten aufzuziehen. Liegt jedoch auch daran, dass rund die Hälfte des Kaders im letzten Jahr noch in der 1. Klasse im Einsatz war und sich an das Tempo der Unterliga gewöhnen muss. Durch großen Kampfgeist und einen groß aufspielenden Thomas Lipp konnten wir den Sieg jedoch über die Zeit bringen und somit den Anschluss an das vordere Tabellendrittel wiederherstellen. Nun gilt es am Sonntag endlich auch zuhause zu punkten."

Beste Spieler: Thomas Lipp (Stürmer Pernegg)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter