Kein Sieger in umkämpftem Duell zwischen Pruggern und Ausseerland

SV Pruggern
FC Ausseerland

Am Sonntag empfing SV Union Steiner-Haustechnik Pruggern vor eigenem Publikum den Tabellensechsten FC Ausseerland. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Am Ende gab es ein Remis, wobei die Pruggerer erst in der Schlussphase den Punkte retten konnten. Sie wahren damit die Chance auf den Herbstmeistertitel. Als Aufsteiger würde das eine Sensation gleichkommen. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Dabei hätte sich das Match schon im ersten Durchgang Tore verdient. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste kommen zu teils tollen Chancen, doch das Leder will nicht ins Tor. Vor allem die beiden Torleute zeichnen sich immer wieder aus. Dann verliert das Spiel an Tempo und plätschert dahin. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Ausseerland in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen, denen ein Blitzstart gelingt. In der 54. Minute findet der gegnerische Tormann in Alexander Pushkin seinen Meister, der per Kopf gekonnt auf 0:1 stellt. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, sie merken, dass heute drei Punkte möglich sind. Pruggern riskiert dann aber mehr und setzt alles auf eine Karte. Man will das Ergebnis noch herumreißen. Das Spiel ist gut anzusehen, auf beiden Seiten gibt es in der Schlussphase gute Torgelegenheiten. Pruggern wird am Ende belohnt. Daniel Köll zieht nach einem kurz abgespielten Freistoß in der 87. Minute aus mehr als 25 Metern ab und trifft zum 1:1 für SV Union Steiner-Haustechnik Pruggern. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Jürgen Hofer (Funktionär Ausseerland): "Ein gerechtes Unentschieden, wenn auch das Gegentor erst zwei Minuten vor dem Ende gefallen ist. Eine starke kämpferische Leistung des gesamten Teams."

Beste Spieler: Daniel Köll (Mittelfeld Pruggern), Michael Stögner (Torwart Ausseerland)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter