Auf wackeligen Beinen: Nach 15 Jahren droht Veitsch der Abstieg!

Der FC Veitsch, der nach dem Abstieg aus der Oberliga Nord im Sommer 2005, die bereits 15. Saison infolge in der Unterliga Nord A absolviert, ist in der Hinrunde in gröbere Turbulenzen geraten. Mit nur dürftigen 8 Punkten aus 13 Spielen zählt man neben Haus/Ennstal und Wartberg zu den doch schon etwas abgeschlagenen Nachzüglern. Was für die Veitscher spricht ist der unbändige Wille, die Klasse halten zu wollen. Schon desöfteren ist man in eine ähnliche Schieflage geraten. Aber immer wieder ist es gelungen, letztendlich den Kopf doch noch aus der Schlinge zu ziehen. Vor allem auf fremden Plätzen ist dringenden Nachholbedarf gegeben. In den 6 Begegnungen im Herbst setzt es bei 4:21-Toren genau soviele Niederlagen. Für die Truppe von Trainer Uwe Märzendorfer-Lesvovsek wird es was das Selbstwert-Gefühl anbelangt, auch wichtig sein, besser aus den Startlöchern zu kommen. Denn in der Hinrunde setzt es zu Beginn gleich einmal vier Abreibungen. So gesehen wird das eine echte "Challenge" werden, die da im Frühjahr auf die Veitscher wartet. Aber letztendlich will man auch 20/21 noch in der ULNA mit von der Partie sein bzw. die dann bereits 16. Spielzeit in Angriff nehmen.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: FC Veitsch

Tabellenplatz: 12. Unterliga Nord A

Heimtabelle: 9.

Auswärtstabelle: 14.

längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

höchster Sieg: 2:0 gg. Wartberg (10. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 0:4 in Lassing (6. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,8

bekommene Tore/Heim: 2,0

geschossene Tore/Auswärts: 0,6

bekommene Tore/Auswärts: 3,5

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 13.

erhaltene Karten: 2 gelb-rote Karten/35 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Manuel Königshofer (5 Treffer)

 

Obmann Heimo Habian steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Nach dem 3. Platz in der letzten Saison, wurde die Mannschaft doch an einigen Punkten verändert. 5 Stammkräfte haben uns verlassen, was dann unterm Strich nicht zu kompensieren war. Die junge Garde gibt zwar allwöchentlich ihr Bestes, aber es sollte im Herbst eben nur zu den 8 Punkten reichen."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Bei einem Torverhältnis von 17:35 ergibt sich der Sachverhalt von selber. Was eben heißt, dass sowohl in der Offensive, wie auch in der Defensive ein Schäuferl nachgelegt werden muss."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Stefan Dissauer (Kindberg-Mürzhofen) ist neu mit von der Partie. Dominik Taferner wechselt zu ESV Mürzzuschlag. Der Trainingsstart war der 27. Jänner - zum ersten Testspiel kommt es am 4. Feber um 18:00 Uhr gegen Krieglach. Am Plan steht auch ein verlängertes Teambuilding-Wochenende in Bad Radkersburg."

ZUR Unterliga Nord A Transferliste

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Es ist davon auszugehen, dass es die Mürzzuschlager Eisenbahner diesmal schaffen werden."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Es ist alles auf den Klassenverbleib ausgerichtet. Ich bin mir auch sicher, dass die Mannschaft bzw. das Trainer-Team das hinkriegen werden."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter