Vereinsbetreuer werden

Kein Sieger bei Haus gegen Lassing

SV Union Haus/E.
SV Lassing

Am Samstag empfing SV Union Haus/E. vor eigenem Publikum den Tabellenfünften SV Lassing. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Stefan Sprung. Am Ende konnte sich keines der beiden Teams durchsetzen. Das Spiel endete mit einem 2:2-Unentschieden. 


Joerg Stenitzer stellt auf 1:0

Beide Mannschaften zeigen von Beginn guten Einsatz, da wird kein Bälle von hinten nach vorne gedroschen, es wird Fußball gespielt. Die Kopf-Elf hatte mehr Spielanteile, Lassing spielt guten und schnellen Konterfußball. In Minute 22 wird der Torreigen eröffnet, Lassings 14er, Jörg Stenitzer, trifft zum viel bejubelten 0:1. Die Freude währt nur kurz, denn nur  drei Minuten später erzielt Martin Langbrucker den Ausgleich für die Heimmannschaft. Nach einer kurzen Powerplayphase der Hauser geht Lassing nach einem perfekt gespielten Konter abermals in Führung: Tormann Daniel Rössler kann einen Schuss von Julian Pachler nur ins eigene Tor abwehren (Minute 32). Die Heimmannschaft verzeichnet noch einen Lattenknaller und findet bei einigen guten Möglichleiten in Tormann Lukas Streit ihren Meister. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Turbulente Schlussphase

Zweite Hälfte: eigentlich eine Kopie von Hälfte eins, nur ohne Tore. Der SV Haus hat wieder etwas mehr Spielanteile, ist jedoch nicht mehr ganz so effizient wie bei den Angriffen in Hälfte eins, bleibt aber immer brandgefährlich. Lassing kämpft beherzt und versucht weiterhin, mit gezielten Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. In der 70. Spielminute wird SVL-Abwehrrecke Marc Zeiser nach einem Foul mit der Gelb-Roten Karte des Platzes verwiesen, was die Sache für die Gäste nicht gerade einfacher macht. Den Zusehern wird weiterhin ein tolles Match geboten, in der Schlussphase mehren sich die Möglichkeiten von Maier & Co. wieder, jedoch ist Lassings Goalie Lukas Streit ein wahrer Turm in der Brandung. Schließlich erzielt in Minute 93 Marco Geissler den nicht unverdienten Ausgleich, er kann aus einem Gestocher den Ball über die Linie befördern. Eine Minute später hat Lassing nochmals Glück, ein satter Schuss klatscht an die Latte. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Franz Stocker (Funktionär Lassing): "Es war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Haus mit mehr Spielanteilen und guten Chancen, Wir haben unsere wenige Möglichkeiten perfekt genutzt und überragend gekämpft."

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!