Dauerbrenner: Corona hilft mit - Stanz bleibt 23. Saison in Liga

Beim SV Raiffeisen Stanz, der in seiner 23-jährigen Zeit in der Liga, schon einige Abstiegsschlachten erfolgreich geschlagen hat, kommt es im "Normalfall" dazu, dass nach den sehr dürftig gespielten neun Herbstspielen, der Hut lichterloh brennt. Aber Corona erlaubt es, dass der Tabellen-Nachzügler völlig entspannt den anstehenden Aufgaben entgegenblicken kann bzw. profitiert man davon, dass es erneut keinen Absteiger gibt. Aber den Stanzern hätte man es durchaus zutrauen können, den Klassenverbleib auch am "regulären Weg" sicherzustellen. Nicht von ungefähr kann man sich seit über zwei Jahrzehnten in der Unterliga Nord A behaupten. Klappt das mit dem Kontakt-Mannschaftstraining ab dem 17. Mai, geht es für die Mürztaler in den noch ausstehenden drei Herbstspielen im Juni darum, wieder zur nötigen Balance zu finden.

 

SV STANZ:

Tabellenplatz: 13. Unterliga Nord A

Heimtabelle: 13.

Auswärtstabelle: 13.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 7:1 gg. Veitsch (8. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 2:7 in Wartberg (13. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,0

bekommene Tore/Heim: 3,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,2

bekommene Tore/Auswärts: 3,8

erfolgreichster Torschütze: Georg Auer (6)

Spiele zu Null: 0

Fairplaybewerb: 2.

Stanz

(Rekordverdächtig! Dem SV Stanz steht 21/22 die bereits 24. Spielzeit in der Unterliga Nord A bevor)

 

SV STANZ:

- Herbst-Restprogramm -

Kommt es tatsächlich dazu, dass im steirischen Unterhaus im Juni noch um Punkte gefightet wird, gilt es für die Stanzer noch drei Partien zu absolvieren. Die Gegner dabei sind, Lassing (H), Pernegg (A) und Pruggern (H). Aber wie bei vielen Teams, geht auch beim SV Stanz das Augenmerk schon in Richtung Spielzeit 21/22. Schließlich geht es darum, in der 24. Saison infolge, in der Liga beste Figur abzugeben.

 

Photocredit: SV Stanz

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?